GCL-Poly gibt Gewinnwarnung aus

Teilen

Die GCL-Poly Energy Holdings Ltd. veröffentlichte am Montag eine sogenannte Gewinnwarnung. Demnach rechnet der chinesische Polysilizium-Hersteller damit, dass die Gewinne im ersten Halbjahr 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 60 bis 70 Prozent auf rund 360 bis 480 Millionen Yuan sinken werden. Der Rückgang ist in erster Linie auf die „sinkenden Verkaufspreise für Wafer und den Anstieg der Finanzierungskosten sowie Wechselkursverluste“ geschuldet. Ende August will GCL-Poly seine ungeprüften Finanzergebnisse für den Berichtsraum offiziell vorlegen.

Im ersten Halbjahr 2017 hatte das Unternehmen einen Gewinn von rund 1,2 Milliarden Yuan (173,6 Millionen US-Dollar) verzeichnet. Dies waren 13 Prozent weniger als noch im ersten Halbjahr 2016, was das Unternehmen hauptsächlich auf sinkende Waferpreise zurückführte. Zu dieser Zeit produzierte das Unternehmen 38.747 Tonnen Polysilizium und die Waferfertigung lag bei 10,6 Gigawatt.

2017 kündigte GCL-Poly zugleich an, 452,1 Millionen US-Dollar in den Bau einer Produktionsanlage für Polysilizium mit einer jährlichen Kapazität von 40.000 bis 60.000 Tonnen in der chinesischen Region Xinjiang zu investieren. Im April 2018 erfolgte dann die Gründung eines Joint Ventures mit der chinesischen Regionalregierung, um eine Ingot-Produktion in Quijing aufzubauen.

Fallende Preise

Nach der Ankündigung der neuen Photovoltaik-Politik durch die chinesischen Regierung Ende Mai zur Eindämmung des heimischen Zubaus sind die Preise für alle Hersteller entlang der Photovoltaik-Wertschöpfungskette weltweit gefallen. Nach Angaben des Portals „PV Infolink“ liegen die aktuellen Spotmarktpreise für monokristalline Wafer bei 0,405 US-Dollar pro Stück – die Spanne reicht von 0,395 bis 0,420 US-Dollar pro Stück. Die Durchschnittspreise für multikristalline Wafer betragen demnach 0,322 US-Dollar pro Stück. Die Spanne hierbei liegt zwischen 0,32 und 0,33 US-Dollar pro Stück.

Im Vergleich dazu berichtet PV Insights etwas andere Preise. Bei monokristallinen Wafern liegen sie zwischen 0,37 und 0,44 US-Dollar und im Schnitt bei 0,398 US-Dollar pro Stück. Multikristalline Wafer werden mit durchschnittlich 0,317 US-Dollar pro Stück angegeben und einer Spanne zwischen 0,31 und 0,35 US-Dollar pro Stück.

In der vergangenen Woche hatte Energytrend zudem berichtet, dass die Preisdifferenz zwischen mono- und multikristallinen Wafern immer kleiner werde.