Strategische Partnerschaft zwischen IBC Solar und EVBox

Teilen

Die Sektoren Strom und Verkehr zu koppeln, ist Hintergrund der strategischen Vertriebspartner zwischen IBC Solar und EVBox. Darin sei vorgesehen, dass der niederländische Anbieter Wallboxen für den privaten und gewerblichen Einsatz an das Photovoltaik- und Speicher-Systemhaus liefere, hieß es am Montag. Die Wallboxen zum Laden von Elektrofahrzeugen ließen sich auch in ein System bestehender Photovoltaik-Anlagen und Speicher integrieren. Damit seien sie eine praktische Anwendung für die Sektorenkopplung, so IBC Solar weiter.

Im Sinne einer wahren Verkehrswende wird immer wieder diskutiert, dass Elektrofahrzeuge auch mit Strom aus erneuerbaren Energien geladen werden müssten. „Wenn der Markt für E-Mobilität 2018 anzieht, muss Photovoltaik im selben Atemzug mit E-Autos und Ladestruktur genannt werden“, sagt IBC Solar-Vorstandschef Udo Möhrstedt.

Die Kombination der Ladestationen von EVBox mit Photovoltaik-Anlagen sei leicht und intelligent. Nach Angaben von IBC Solar lassen sich mit einer App sogar Ladezeitfenster einstellen, um den maximalen Anteil von Solarstrom ins Elektroauto zu bringen. Das Systemhaus biete ab sofort die Produkte aus den Linien EVBox Elvi und EVBox Business an.

Ende Dezember hatte der Münchner Großhändler Memodo eine Partnerschaft mit dem niederländischen Anbieter von Ladestationen geschlossen. Nach eigenen Angaben als erster deutscher Vertriebspartner bietet Memodo seither ebenfalls die Wallboxen für Privat- und Gewerbekunden an.