Baywa-Energiereport: 82 Prozent sehen Unternehmen in der Pflicht bei der Energiewende

Im Auftrag des bayerischen Ökostromanbieters Baywa re haben die Marktforscher von Lightspeed GMI insgesamt 1000 „Entscheider“ über die Energieversorgung in deutschen Unternehmen online befragt. Trotz breiter Zustimmung für die Energiewende und der Erkenntnis, dass eine Umstellung auf grüne Energieträger laufende Kosten senken können, zögern noch viele Unternehmen bei der Umsetzung, wie aus dem am Dienstag veröffentlichten Report hervorgeht.

Den Ergebnissen der Umfrage zufolge sehen 82 Prozent der befragten Entscheider die Unternehmen in der Pflicht, sich für die Energiewende einzusetzen. Dies würde sich nach Ansicht von 80 Prozent positiv auf das Image der Unternehmen auswirken. 57 Prozent seien sogar davon überzeugt, dass eine innerbetriebliche Energiewende die Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber steigere.

Knapp 35 Prozent haben angegeben, dass ihr Unternehmen bereits Ökostrom nutzt und ein weiteres Drittel plant in den nächsten fünf Jahren (teilweise) auf grüne Energieträger umzustellen, wie es in dem Bericht heißt. Unter den Unternehmen, die schon Strom aus der Eigenproduktion beziehen, würden 83 Prozent Speichersysteme und 58 Prozent Photovoltaik-Anlagen nutzen. Etwas weniger als die Hälfte plane in Zukunft die Anschaffung einer Ökostrom-Anlage. Eine Umstellung auf 100 Prozent Ökostrom sei jedoch mit nur fünf Prozent bisher eine Ausnahme.

Ein Drittel der Befragten wussten nach Angaben der Umfrage dagegen gar nicht, woher der Strom kommt, den ihr Unternehmen bezieht. Oftmals würden bei Energiefragen auch einzig die Geschäftsführung (55 Prozent) entscheiden. Ausschlaggebender Grund für eine Investition in erneuerbare Energien sei die Senkung der laufenden Kosten gewesen. Daher ist es überraschend, dass nach der Umfrage erst zwölf Prozent der Unternehmen Maßnahmen zur Energieeffizienz getroffen haben. In diesem Zusammenhang würden ein Drittel der befragten Entscheider aber planen demnächst (teilweise) ihre Fahrzeugflotte auf Elektroantrieb umzurüsten.