Solarworld verdoppelt Produktgarantie für Solarmodule auf 20 Jahre

Solarworld gibt für alle seine seit Jahresbeginn installierten Solarmodule eine Produktgarantie von 20 Jahren. Dies sei eine Verdoppelung und liege weit über dem Marktstandard, teilte der Bonner Photovoltaik-Konzern am Freitag mit. „Wir möchten auch ein Signal in die Branche senden, dass nur wer auf Qualität setzt, das Vertrauen von Investoren gewinnen kann“, erklärte Solarworld-Vorstandschef Frank Asbeck. Die Endkunden seien mit der neuen Produktgarantie für 20 Jahre vor etwaig auftretenden Mängeln abgesichert, die auf Produktionsfehler zurückzuführen seien.

Neben der Produktgarantie biete Solarworld auch weiterhin seine linear verlaufende Leistungsgarantie an. Die Degradation der Solarmodule sei „außergewöhnlich“ gering, heißt es weiter. So garantierte Solarworld für seine Glas-Glas-Sunmodule auch nach 30 Jahren noch eine Leistung von 86,85 Prozent. Die Garantien könne der Hersteller geben, da er den kompletten Prozess überwache – vom Wareneingang über die Fertigung bis hin zum Produkt. Im Vordergrund stünden dabei eine zuverlässige Langlebigkeit, geringer Leistungsverlust, kein PID und Sicherheit vor Hotspots. „Ohne nachgewiesene Salznebelbeständigkeit, Frost- und Hagelsicherheit, Ammoniakwiderstandsfähigkeit sowie Resistenz gegen Staub- und Sandbelastung verlässt kein Modul die Solarworld-Produktion“, so der Hersteller weiter.

Die Qualität seiner Module lasse sich Solarworld zudem von unahängigen Prüfinstituten zertifizieren. Als einer der ersten Photovoltaik-Hersteller weltweit erfülle der sächsische Standort Freiberg nachweislich die internationale Qualitätsnorm für PV-Produktion, IEC TS 62941. Kürzlich habe zudem der Verband der Elektrotechnik (VDE) den Solarworld-Modulen das Zertifikat „VDE Quality tested“ verliehen. Damit werde eine hohe Zuverlässigkeit, geringe Degradation und optimierte Funktionssicherheit attestiert. (Sandra Enkhardt)