Photovoltaik-Zubau zieht an – 183,89 Megawatt im November gemeldet

Im Segment der Photovoltaik-Dachanlagen, die im Melderegister angegeben werden, gibt die Bundesnetzagentur für November 2016 eine Gesamtleistung von rund 121,8 Megawatt aus 4416 Anlagen an. 16 dieser Anlagen haben eine Leistung von mehr als einem Megawatt, die Größte hat 9,97 Megawatt. Von den im November gemeldeten Anlagen wurden 1388 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 44,84 Megawatt schon zuvor in Betrieb genommen und erst im November nachgemeldet. Im Vergleich Zum Vormonat Oktober, in dem Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 103 Megawatt neu gemeldet wurden, zeigt sich im November eine merkliche Steigerung. Möglicherweise macht sich hier bereits der Preisverfall bei den Photovoltaik-Modulen bemerkbar.

Im Freiflächensegment (Meldungen im Anlagenregister) sind im November 2016 insgesamt 13 Anlagen mit rund 62 Megawatt Leistung in Betrieb genommen worden. Damit wurde der Zubau auf Freiflächen im Vergleich zum Vormonat Oktober (rund 5,95 Megawatt) deutlich überboten. Ein Hinweis darauf, dass im November mehrere der zuvor ausgeschriebenen Solarparks realisiert wurden.

Die gesamte installierte Leistung aller in Deutschland geförderten Photovoltaik-Anlagen lag damit laut Bundesnetzagentur zum Stichtag 30.November 2016 bei 40.782 Megawatt. (Mirco Sieg)