Photovoltaik-Zubau zieht an – 183,89 Megawatt im November gemeldet

Teilen

Im Segment der Photovoltaik-Dachanlagen, die im Melderegister angegeben werden, gibt die Bundesnetzagentur für November 2016 eine Gesamtleistung von rund 121,8 Megawatt aus 4416 Anlagen an. 16 dieser Anlagen haben eine Leistung von mehr als einem Megawatt, die Größte hat 9,97 Megawatt. Von den im November gemeldeten Anlagen wurden 1388 Anlagen mit einer Gesamtleistung von 44,84 Megawatt schon zuvor in Betrieb genommen und erst im November nachgemeldet. Im Vergleich Zum Vormonat Oktober, in dem Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 103 Megawatt neu gemeldet wurden, zeigt sich im November eine merkliche Steigerung. Möglicherweise macht sich hier bereits der Preisverfall bei den Photovoltaik-Modulen bemerkbar.

Im Freiflächensegment (Meldungen im Anlagenregister) sind im November 2016 insgesamt 13 Anlagen mit rund 62 Megawatt Leistung in Betrieb genommen worden. Damit wurde der Zubau auf Freiflächen im Vergleich zum Vormonat Oktober (rund 5,95 Megawatt) deutlich überboten. Ein Hinweis darauf, dass im November mehrere der zuvor ausgeschriebenen Solarparks realisiert wurden.

Die gesamte installierte Leistung aller in Deutschland geförderten Photovoltaik-Anlagen lag damit laut Bundesnetzagentur zum Stichtag 30.November 2016 bei 40.782 Megawatt. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.