1,5 Millionen Euro für Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung

Teilen

Das Wirtschaftsministerium von Baden-Württemberg unterstützt das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) aus Stuttgart und Ulm mit einer Sonderförderung in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Von dem Geld sollen die Forscher neue Forschungsgeräte beschaffen unter anderem um die Forschung im Bereich von flexiblen Dünnschichtsolarzellen voranzutreiben. Am Standort Stuttgart sollen zudem die vorhandenen Mess- und Testgeräte für Photovoltaikmodule erweitert werden. Am Standort Ulm wollen die Forscher das Fördergeld außerdem dazu nutzen, das Prüffeld für Batterien und Brennstoffzellen auszubauen.

Das ZSW sei ein wichtiger Impulsgeber für eine erfolgreiche Energiewende, sagt Baden-Württembergs Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut. Mit der Förderung solle die hohe Leistungsfähigkeit des Instituts auch in Zukunft sichergestellt werden. „Gerade auf dem Markt für erneuerbare Energien und Brennstoffzellen sind die Unternehmen oft nicht in der Lage, den enormen Forschungs- und Entwicklungsaufwand alleine zu leisten“, so Hoffmeister-Kraut. Mit seinem Forschungs- und Dienstleistungsangebot sei das ZSW deshalb ein unverzichtbarer Partner für die Industrie im Land. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.