Münchner Investmentgesellschaft kauft Skytron Energy

Teilen

Liberta Partners, ein Münchner Family Office, hat Skytron Energy gekauft. Zu Vertragsdetails der Übernahmen vereinbarten beide Unternehmen Stillschweigen, hieß es am Mittwoch. Skytron Energy gehört zu den führenden Anbietern von Steuerungs- und Überwachungssystemen für Photovoltaik-Anlagen. „Die Produkte, Dienstleistungen und Lösungen von Skytron Energy stellen eine Schlüsselrolle in der Wertschöpfungskette der Solarindustrie dar und eröffnen Liberta die Türen zu einer aufregenden, aufstrebenden Branche“, erklärte Peter Franke, Partner der Münchner Investmentgesellschaft. Er bezeichnete die Übernahme von Skytron Energy eine „solide Investition“, da das Unternehmen starkes Wachstumspotenzial biete.

Skytron Energy erhofft sich von der Übernahme einen weiteren Ausbau seines Geschäfts und die Weiterentwicklung seiner Photovoltaik-Monitoringlösungen. „Wir erwarten von der Übernahme direktes Wachstum, damit skytron energy seine Position als weltweiter technologischer Branchenführer nicht nur halten, sondern ausbauen kann“, erklärte Stephan Raulin, Vertriebsleiter des Berliner Photovoltaik-Unternehmens. Strategische Entscheidungen sollten künftig gemeinsam mit Liberta Partners getroffen werden. Hinter der Münchner Investmentgesellschaft stehen mehrere private Investoren. Zunächst werde angestrebt, künftige Investitionen auf die „Flagschiff-Produkte“ von Skytron Energy zu konzentrieren. Dazu zähle etwa die Scada-Software „PV Guard“.

Im Juni 2014 hatte AEG Power Solutions im Zuge einer Fokussierung auf sein Kerngeschäft Skytron Energy an First Solar verkauft. Auch damals wurde kein Kaufpreis genannt. Der US-Photovoltaik-Hersteller führte Skytron Energy als eigne Tochtergesellschaft weiter. Die Unternehmen eröffneten seither mehrere gemeinsame Leitwarten für die Überwachung von Photovoltaik-Anlagen. Nach eigenen Angaben hat Skytron Energy mehr als 1000 Anlagen weltweit mit einer Gesamtkapazität von 7,3 Gigawatt mit seiner Monitoringlösung ausgestattet. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.