Trina Solar meldet neuen Effizienzrekord von 19,86 Prozent

Teilen

Das Photovoltaik-Labor State Key Laboratory of PV Science and Technology (SKL PVST) von Trina Solar meldet einen neuen Weltrekord: Wie das chinesische Photovoltaik-Unternehmen mitteilt, hat das Labor auf der Aperturfläche des multikristallinen Hochleistungsmoduls „Honey Plus“ einen Wirkungsgrad von 19,86 Prozent gemessen. „Honey Plus“ besteht aus 120 multikristallinen p-type Solarzellen (156x78mm2). Das Fraunhofer ISE CalLab habe das Ergebnis bestätigt.

Wie Trina Solar weiter mitteilt, verwendet das Unternehmer für das Weltrekord-Modul Wafer aus eigener Entwicklung sowie unternehmenseigene Produktionstechniken wie Halbzellenverbindungen und PERC. Im April 2015 habe SKL PVST den bisherigen Effizienzrekord von 19,14 Prozent auf einer Aperturfläche von 1,515 Quadratmetern gemessen. Nur eineinhalb Jahre später sei Trina Solar auf einer Aperturfläche von 1,514 Quadratmetern der neue Effizienzekord mit 19,86 Prozent gelungen – eine Verbesserung um 0,7 Prozentpunkte bzw. 3,8 Prozent.

Pierre Verlinden, Vizepräsident und Chefwissenschaftler bei Trina Solar, bezeichnete die Effizienz von Solarmodulen als Schlüsselparameter für die durchschnittlichen Stromgestehungskosten. Der jetzt gemessene Weltrekord zeige das große Potenzial von weiteren Forschungen im Bereich multikristallinem p-type Silizium. (Petra Hannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.