Solaredge macht Wechselrichter sicherer

Teilen

Solaredge Technologies hat weitere Sicherheitsfunktionen in seine DC-optimierte Wechselrichterlösung integriert. Diese sorgten für „noch mehr Sicherheit bei Personen, wie zum Beispiel Installateuren, Wartungspersonal oder Einsatzkräften, und bei Gebäuden“, teilte der israelische Hersteller am Dienstag mit. Die deutsche Anwendungsregel VDE-AR-E 2100-712 erfüllten die Solaredge-Wechselrichter bereits. Nun seien sie auch mit der österreichischen OVE-Richtlinie R11-1 konform sowie mit einer Lichtbogen-Erkennung ausgestattet und erfüllten damit in den USA den Lichtbogen-Standard UL 1699B.

Mit der neuen Lichtbogen-Erkennung würden die Photovoltaik-Wechselrichter nun Lichtbögen erkennen und sich daraufhin automatisch abschalten. Entsprechend der österreichischen OVE-Richtlinie R11-1 seien die Wechselrichter zudem so konzipiert, dass die DC-Spannung bei Trennung vom AC-Netz abgeschaltet werde. Die neuen Sicherheitsfeatures erfüllten diese Standards, ohne dass Eingriffe im System nötig seien. Auch würden keine zusätzlichen Kosten für feuerfeste Kabel, Brandschutzkanäle oder separate Feuerwehrtrennschalter entstehen. Ziel von Solaredge sei es, Photovoltaik-Sicherheitslösungen weltweit voranzubringen, erklärte Lior Handelsman, Vizepräsident Marketing und Produktstrategie. „Durch unsere Kombination von Sicherheitsfeatures und Entwicklung kostengünstiger und innovativer Technologie, helfen wir die Installation von PV-Analgen weltweit zu beschleunigen.“ (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.