Meyer Burger liefert erneut nach China

Teilen

Meyer Burger hat von einem führenden chinesischen Photovoltaik-Hersteller einen Anschluss-Großauftrag erhalten. Das teilte der schweizerische Hersteller für Photovoltaik-Equipment jetzt mit. Bei dem Auftrag handelt es sich demnach um die Lieferung und Installation der Technologieplattform MAiA 2.1 mit der Upgrade-Technologie für die Herstellung von PERC-Solarzellen im Wert von 18 Millionen Schweizer Franken (16,5 Millionen Euro). Lieferung und Inbetriebnahme der Anlagen sind dem Unternehmen zufolge für das vierte Quartal 2016 vorgesehen. Zusammen mit dem bereits am 23. Juni bekannt gegebenen Auftrag, so Meyer Burger weiter, habe dieser chinesische Tier-One-Anbieter innerhalb eines Monats Diamantdrahttechnologie und Upgrade-Zelltechnologie im Gesamtwert von rund 40 Millionen Schweizer Franken (36,77 Millionen Euro) bestellt. Der Kunde plane mit einem Produktionsbeginn ab dem ersten Quartal 2017. (Petra Hannen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.