IBC Solar vergrößert Photovoltaik-Eigenverbrauchsanlage in Norwegen auf 1 Megawatt

Teilen

Knapp zwei Jahre nach der Installation einer Photovoltaik-Anlage für die „größte Gefriertruhe“ Norwegens, wie es IBC Solar nennt, kam nun der Folgeauftrag. Der norwegische Fachpartner Solenergi FUSen AS habe daher nun ein weiteres Photovoltaik-System mit 673 Kilowatt Leistung für den Lebensmittellogistiker AKSO installiert. Die Leistung der Gesamtanlage steige damit auf ein Megawatt, teilte IBC Solar mit. Die 2588 Module auf den Lagern erzeugten voraussichtlich 550 Megawattstunden* Solarstrom, der von AKSO komplett zum Eigenverbrauch genutzt werden, das insgesamt 14 Logistikzentren betreibt.

„Wir wollen so viel erneuerbare Energie produzieren, wie wir verbrauchen. Daher setzen wir auf eine Kombination aus Energieeinsparungen, Produktion von Solarstrom vor Ort sowie auf Windenergie von außerhalb“, so Lars Erik Olsen, Chief of Technology bei ASKO Bygg Vestby. Daher sei eine weitere Verdreifachung der Anlagenleistung für das kommende Jahr bereits geplant. Im August sollen weitere 800 Kilowatt Photovoltaik-Leistung installiert werden, wie es weiter hieß. Um die Eigenverbrauchsquote für AKSO noch zu erhöhen seien die Module in Ost-West-Ausrichtung installiert worden. (Sandra Enkhardt)

*Diese Angabe wurde nachträglich korrigiert.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.