Solare Datensysteme GmbH präsentiert zur Intersolar 2016 weitere Neuheiten

Das Unternehmen Solare Datensysteme GmbH (SDS) präsentiert passend zur Intersolar Europe 2016 die Produktneuheiten und -erweiterungen Solar-Log™ PRO380-CT, Solar-Log™ EGO Smart Heater (Ethernet), Solar-Log™ API und Solar-Log™ Insight Windows 10 App.  Damit beweist SDS wieder einmal seine innovativen Fähigkeiten und seine führende Position im Bereich solares Monitoring.

Besuchen Sie SDS auf der Intersolar 2016 in München vom 22. bis 24. Juni in Halle B2, Stand 330.

Solar-Log™ PRO380-CT

Aufgrund steigender Kosten gewinnt der effiziente Umgang mit Energie und somit die Erfassung und Analyse von Energieverbräuchen immer mehr an Bedeutung. Zur Erfassung der Energieverbräuche werden Energiezähler zusammen mit den Datenloggern der Produktreihe Solar-Log™ eingesetzt. Eine grafische Darstellung der erfassten Daten im Zeitverlauf ermöglicht die Analyse der Energiespitzen sowie das Ableiten von Verbesserungsmaßnahmen und Steuerungslösungen.

Mit dem neuen Solar-Log PRO380 Zähler können nun auch größere Lasten ermittelt werden. Vor allem bei Unternehmen, die beispielsweise im Produktions- oder Agrarsektor tätig sind, ist ein Anschluss der Zähler am Solar-Log™ sinnvoll. Beim Einsatz von konformitätsgeprüften Energiewandlern können sogar abrechnungsrelevante Werte erfasst und im Online-Portal angezeigt werden.

Solar-Log™ EGO Smart Heater

Der Solar-Log™ EGO Smart Heater ist ein Heizstab, der sich schnell und kostengünstig in bereits bestehende Heizsysteme integrieren lässt und mit PV-Energie betrieben wird. Durch die Kombination mit dem Solar-Log™ können überschüssige PV-Leistungen zur Erwärmung von Trinkwasser- bzw. Kombispeichern verwendet werden. Nun wurde das Gerät um ein weiteres, komfortables Feature ergänzt: Zu einer Maximaltemperatur kann jetzt ebenfalls eine Minimaltemperatur eingestellt werden. Bei einem Unterschreiten der Minimaltemperatur wird der Heizstab unabhängig vom Überschuss mit der konfigurierbaren Leistung aktiviert und die Temperatur um eine feste Hysterese von 7°C angehoben.

Solar-Log™ EGO Smart Heater Ethernet

Bei der neuen Ethernet Variante können zusätzlich mehrere Heizstäbe in einer Kaskade angeschlossen werden. Dadurch lassen sich auch größere Warmwasser-Speicher als Energiepuffer an den Solar-Log™ anbinden. Neben einer Maximaltemperatur ist das Einstellen einer Minimaltemperatur für jeden einzelnen Smart Heater möglich. Ebenfalls können die jeweiligen Ist-Temperaturen zur genauen Ermittlung des Schichtungsverhaltens abgerufen werden. Insgesamt können 6 Solar-Log™ EGO Smart Heater Ethernet zusammen agieren.

Bisher konnte ein Solar-Log™ EGO Smart Heater aufgrund der benötigten RS 485-Schnittstelle nur in Kombination mit den Geräten Solar-Log 1200 und Solar-Log 2000 eingesetzt werden. Über die neue Ethernet-Variante ist die Funktion mit einem Solar-Log 300 ebenfalls möglich. Damit ist eine effiziente und kostengünstige Lösung für Kleinanlagen (bis 15 kWp Leistung) gegeben.

Solar-Log™ API

Über die Programmschnittstelle Solar-Log™ API können die Daten aus dem Online-Portal Solar-Log™ WEB „Commercial Edition“ an Drittsysteme, wie zum Beispiel ein ERP-System, weitergeleitet werden. Dabei stehen 3 Schnittstellen zur Übertragung von Basis Ertragsdaten, Tagesdaten und Minutendaten zur Verfügung. Anlagenbetreiber können daher auf einfachem Weg das Einpflegen gewünschter Daten in ein beliebiges System veranlassen.

Solar-Log™ Insight App für Windows 10

Nach der Solar-Log™ Insight App für iOS und Android folgt nun auch eine App für Windows 10. Sie ermöglicht in Kombination mit dem Online-Portal Solar-Log™ WEB „Commercial Edition“ die Anzeige des Dashboards auf allen Geräten, die mit dem Betriebssystem Windows 10 ausgestattet sind. Die Daten der PV-Anlage sind dadurch jederzeit über das Smartphone oder am Rechner abrufbar. Der Leistungsverlauf und der Stromverbrauch und die Gesamtlaufzeit der Anlage können auf einen Blick betrachtet werden. Zudem bietet die App einen schnellen Zugriff auf den Umweltbeitrag, die Gelderträge und den Wetterverlauf in den kommenden Tagen.

Über Solare Datensysteme GmbH (SDS)

Die Solare Datensysteme GmbH (SDS) mit Sitz im schwäbischen Geislingen-Binsdorf ist eines der führenden Unternehmen in den Bereichen solares Monitoring, Smart Energy und Einspeisemanagement mit weltweitem Service für Betreiber und Installateure. Seit August 2015 ist SDS eine Tochtergesellschaft der BKW AG aus der Schweiz, eines international tätigen Energie- und Infrastrukturunternehmens mit Sitz in Bern, das knapp 4000 Mitarbeiter beschäftigt.

SDS hat sich auf die Entwicklung und den Vertrieb von Überwachungssystemen für Photovoltaikanlagen spezialisiert. Die Kernkompetenzen umfassen innovative Produkte mit kurzen Entwicklungszyklen und bestem Preis – Leistungsverhältnis.

SDS entwickelt und vertreibt unter anderem seit 2007 die Produktreihe Solar-Log™, die heute bereits weltweit in 82 Ländern erhältlich ist und rund 250.000 Anlagen mit einer installierten Leistung von 10,90 GWp überwacht. Die Lösungen der SDS leisten einen wichtigen Beitrag, um die erneuerbaren Energien erfolgreich in ein intelligentes Stromnetz zu integrieren und die Energiewende zu verwirklichen.

Weitere Informationen zum Unternehmen unterwww.solar-log.com