Editorial: Die neue Energiewelt

Teilen

Wir haben nun in der dritten Ausgabe in Folge die neue Energiewelt in den Mittelpunkt gerückt. Auf über 90 Seiten haben wir bisher über neue Geschäftsmodelle berichtet, von Start-ups genauso wie von traditionellen Stadtwerken. Wir haben uns verschiedene Konzepte angeschaut – den sehr dezentralen Ansatz des möglichst lokalen Ausgleichs von Erzeugung und Verbrauch genauso wie Ansätze, die den Ausgleich auf eher überregionaler Ebene suchen. Einen Überblick über unsere Serie finden Sie auf Seite 19.

In der aktuellen Ausgabe lassen wir Sie teilhaben an den Antworten auf die Fragen, die die Teilnehmer unserer Webinare zum Mieterstrom stellten (Seite 24). Dieser ist eindeutig dem Pol „lokaler Ausgleich“ zuzuordnen. Den anderen Pol, eine Art „Erneuerbare-Energien-Kraftwerk“, beschreiben wir mit dem Verbundkraftwerk (Seite 31). Beide Entwicklungen können dazu dienen, dem Photovoltaikmarkt die dringend benötigten neuen Impulse zu geben. Über die ganz neuen Lösungen für die Energiewelt, die die Digitalisierung eröffnet, berichten wir ab Seite 35.

Als Journalist spreche ich kontinuierlich mit allen Herstellern über ihre Einschätzungen und Entwicklungen. Meistens einzeln, so dass sich die Argumente der Unternehmen nicht direkt vergleichen lassen. Umso zufriedenstellender ist es, dass wir die Leiter der vier führenden Batteriespeicherhersteller zu einer gemeinsamen Diskussion zusammengebracht haben. Es zeigen sich die Gemeinsamkeiten – alle begrüßen mehr Transparenz für den Käufer. Unterschiede gibt es jedoch bei der Frage, wie wichtig und gerechtfertigt die weitere Förderung und wie das Angebot von Netzdienstleistungen einzuschätzen ist (Seite 42).

pv magazine hat sich schon seit Langem das Thema der Qualität auf die Fahnen geschrieben. Im Juni haben wir dazu aufgerufen, unter dem Betreff „Her mit den schwarzen Schafen“ Qualitätsprobleme bei Bestandsanlagen und die Zufriedenheit mit dem jeweiligen After-Sales-Service zu schildern. Wir haben begonnen, diese Fälle weiter zu recherchieren und mit den Herstellern in Kontakt zu treten. Die ersten Schilderungen finden Sie in dieser Ausgabe. Auf unserem Roundtable am 26. November während des Forums Solarpraxis wollen wir diese und andere Fälle und die entsprechenden Handlungsoptionen diskutieren. Außerdem besteht dort die Gelegenheit, sich direkt auszutauschen (Seite 54).

In dieser Ausgabe des pv magazine geht es um vieles, was auch auf dem Forum Solarpraxis – Der Weg in die neue Energiewelt am 26. und 27. November in Berlin diskutiert wird. Auf Seite 18 finden Sie die Workshops, bei denen die Redakteure des pv magazine direkt beteiligt sind.

Ihr Michael Fuhs (Chefredakteur)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.