Chorus Clean Energy mit Erstnotiz zum Ausgabepreis

Die Aktien der Chorus Clean Energy AG sind am Mittwoch mit einer Erstnotiz von 9,75 Euro in den Handel gestartet. Der Betreiber von Photovoltaik- und Windkraftanlagen spricht von einem erfolgreichen Börsendebüt. „Der erfolgreiche Börsengang ist ein Meilenstein in unserer Unternehmensgeschichte. Mit der Platzierung der Kapitalerhöhung in Höhe von 100 Millionen Euro haben wir unsere Ziele voll erreicht“, sagte Vorstandchef Holger Götze. Die 9,75 Euro entsprachen genau dem zuvor bekanntgegebenen Ausgabepreis für die neuen Aktien. „Wir werden die eingeworbenen Mittel in unser Wachstum investieren. Dafür verfügen wir über eine umfangreiche Pipeline an Wind- und Solarparks in Höhe von über 800 Megawatt“, sagte Götze weiter.

Eigentlich hatte das Unternehmen aus Neubiberg im Juni bereits seinen Börsengang angekündigt. Etwa einen Monat später entschied sich der Vorstand für eine Verschiebung des Börsengangs. „Im gegenwärtigen Kapitalmarktumfeld sieht der Vorstand keine Möglichkeit, die Gesellschaft zu einem angemessenen Wert an die Börse zu bringen“, hieß es damals mit Blick auf die sich zuspitzende wirtschaftliche Krise in Griechenland. (Sandra Enkhardt)