GCL-Poly will sich auf Photovoltaik-Geschäft konzentrieren

Teilen

GCL-Poly Energy Holdings Ltd. will seine Sparten außerhalb des Photovoltaik-Geschäfts verkaufen. Als Kaufpreis gibt der chinesische Hersteller von Polysilizium und Wafern in einer Börsenmitteilung eine Summe von umgerechnet knapp 450 Millionen Euro in bar an. Die Geschäftsbereiche, die nichts mit der Produktion von Photovoltaik-Erzeugnissen zu tun haben, sollen demnach von der Jiangsu Golden Concord Energy Co., Ltd erworben werden. Eine entsprechende Vereinbarung sei am Montag geschlossen worden. GCL-Poly wolle sich ganz auf die Herstellung von Polysilizium und Wafer sowie das Photovoltaik-Downstream-Geschäft konzentrieren.

Nach einer Auswertung von Bloomberg hat GCL-Poly im vergangenen Geschäftsjahr etwa 68 Prozent seines Umsatzes mit dem Solargeschäft gemacht. Zu den Assets die das chinesische Unternehmen nun verkaufen will, gehörten 17 Kraft-Wärmekopplungs-Kraftwerke, zwei Verbrennungskraftwerke sowie eine Windkraftanlage in China. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.