Soleg gibt Photovoltaik-Großhandel auf

Die Soleg AG will ihr Photovoltaik-Großhandelsgeschäft beenden. Dies bestätigte nun die Geschäftsführung einer Lokalausgabe der „Passauer Neuen Nachrichten“. Damit einhergehen würden einschneidende Strukturveränderungen, die auch einen weiteren Stellenabbau bei dem Photovoltaik-Systemhaus beinhalteten. Von den einst 50 Mitarbeitern seien derzeit noch rund 15 übrig. Wie viele Mitarbeiter es im kommenden Jahr seien, stünde noch nicht fest. "Der größte Teil von den 15 wird sicher wegfallen", zitiert der „Viechtacher Bayerwald-Bote“ die Aussage der Soleg-Unternehmensleitung. Eine Anfrage von pv magazine zu weiteren Details blieb zunächst unbeantwortet.

In den vergangenen Monaten sind zahlreiche Großhändler angesichts der drastisch gesunkenen Photovoltaik-Nachfrage vom Markt verschwunden oder haben ihr Geschäft neu ausgerichtet. Darunter etwa AS Solar, Frankensolar, Donauer Solartechnik, Baywa und Energiebau. (Sandra Enkhardt)