Chinas Photovoltaik-Hersteller übertreffen 31 Milliarden US-Dollar-Marke

Teilen

Die chinesischen Photovoltaik-Hersteller dominieren die Märkte. Nun hat das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) in Peking mitgeteilt, dass der Wert aller im Land produzierten Photovoltaik-Produkte den Wert von 200 Milliarden Yuan, umgerechnet 31,26 Milliarden US-Dollar, überschritten hat, wie die Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch meldet. Im Vergleich dazu habe dieser Wert im ersten Halbjahr 2014 noch bei 23,44 Milliarden US-Dollar gelegen.

Die exportierten Photovoltaik-Produkte, einschließlich Wafer, Batterien und Module, hätten einen Gesamtwert von 7,7 Milliarden US-Dollar gehabt. Dies ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eine rückläufige Tendenz. Damals exportierten die chinesischen Photovoltaik-Hersteller Waren im Wert von 8,2 Milliarden US-Dollar. In China sind dem MIIT zufolge im ersten Halbjahr 74.000 Tonnen Silizium produziert worden, ein Plus von 15,6 Prozent und zudem 4,5 Milliarden Wafer.

In China sind nach Behördenangaben in den ersten sechs Monaten des Jahres Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als 7,7 Gigawatt neu installiert worden. Allerdings blieben einige Anlagen wegen einer drohenden Überlastung der Netze zunächst abgeschaltet. Für das Gesamtjahr hat die Nationale Energieagentur NEA ein Zubauziel von 17,8 Gigawatt ausgegeben. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.