Juwi: PV-Anlage mit 558 kW Leistung soll Strom für 6 Eurocent/kWh in Südafrika liefern

Eine Tochtergesellschaft des deutschen Projektentwicklers Juwi baut in Südafrika eine Photovoltaik-Freiflächenanlage mit 558 Megawatt Leistung auf dem Campus des Technologie Think Tanks Council for Scientific and Industrial Research (CSIR). Nach Fertigstellung im August soll der Solarpark Strom für 6 Eurocent pro Kilowattstunde erzeugen. Dabei werden keine Förderungen oder besonderen Steuervergünstigungen in Anspruch genommen. Mit dem Bau der Anlage wurde bereits begonnen.

In den ersten drei Betriebsjahren übernimmt Juwi auch Wartung und Betrieb der Photovoltaikanlage übernehmen. Juwi betrachtet das Projekt als Schritt in Richtung einer Zeit der dezentralen Energieerzeugung, in der Energieverbraucher auch zu kleinen Energieerzeugern werden. Das Projekt soll zeigen, dass auch kleinere Solarparks mit den Erzeugungskosten von Megawattparks mithalten können.

Ein weiterer Punkt, in dem erneuerbare Energien ihre Trümpfe gegenüber konventionellen Stromquellen ausspielen können, sei die Konstruktionszeit der Anlage. Nur 12 Wochen nach Baubeginn sei der Solarpark betriebsbereit und könne Solarstrom liefern. (Mirco Sieg)