China erweitert Liste förderfähiger Photovoltaik-Unternehmen

Teilen

Das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) in China hat eine neue Liste über förderfähige einheimische Photovoltaik-Hersteller veröffentlicht. 52 weitere Unternehmen würden mittlerweile die Eingangsvoraussetzungen für die Photovoltaik-Industrie erfüllen, berichtet das Portal „Shanghai Metals Market“. Damit stünden nun 161 Photovoltaik-Hersteller auf der Liste des MIIT. Bei der Erstveröffentlichung enthielt die Auflistung 109 chinesische Unternehmen, die damit besondere staatliche Förderung erhalten konnten. Es geht dabei sowohl um die Berechtigung an staatlichen Ausschreibungen teilzunehmen als auch Fördergelder zu erhalten.

Auffällig sei auch die zunehmende Konzentration der chinesischen Solarindustrie auf die Provinz Jiangsu. Die dort ansässigen großen Photovoltaik-Hersteller würden seit dem vergangenen Jahr steigende Umsatze und Absätze vermelden. Die Produktion der meisten Hersteller dort sei zudem komplett ausgelastet, berichtet das Portal unter Bezug auf den chinesischen Verband der Umweltschutz-Industrie. 57 der nun 161 aufgelisteten Photovoltaik-Hersteller seien in Jiangsu ansässig. In der Liste wird die komplette Wertschöpfungskette abgedeckt. Es sind Hersteller aus den Bereichen Komponenten über Silizium bis hin zum Modul- und Batteriespeicher enthalten. Das MIIT hatte eine regelmäßige Aktualisierung der Liste angekündigt. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.