China erweitert Liste förderfähiger Photovoltaik-Unternehmen

Das Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) in China hat eine neue Liste über förderfähige einheimische Photovoltaik-Hersteller veröffentlicht. 52 weitere Unternehmen würden mittlerweile die Eingangsvoraussetzungen für die Photovoltaik-Industrie erfüllen, berichtet das Portal „Shanghai Metals Market“. Damit stünden nun 161 Photovoltaik-Hersteller auf der Liste des MIIT. Bei der Erstveröffentlichung enthielt die Auflistung 109 chinesische Unternehmen, die damit besondere staatliche Förderung erhalten konnten. Es geht dabei sowohl um die Berechtigung an staatlichen Ausschreibungen teilzunehmen als auch Fördergelder zu erhalten.

Auffällig sei auch die zunehmende Konzentration der chinesischen Solarindustrie auf die Provinz Jiangsu. Die dort ansässigen großen Photovoltaik-Hersteller würden seit dem vergangenen Jahr steigende Umsatze und Absätze vermelden. Die Produktion der meisten Hersteller dort sei zudem komplett ausgelastet, berichtet das Portal unter Bezug auf den chinesischen Verband der Umweltschutz-Industrie. 57 der nun 161 aufgelisteten Photovoltaik-Hersteller seien in Jiangsu ansässig. In der Liste wird die komplette Wertschöpfungskette abgedeckt. Es sind Hersteller aus den Bereichen Komponenten über Silizium bis hin zum Modul- und Batteriespeicher enthalten. Das MIIT hatte eine regelmäßige Aktualisierung der Liste angekündigt. (Sandra Enkhardt)