Großbritannien installiert fast 1,5 Gigawatt im ersten Halbjahr

Teilen

In Großbritannien sind in den ersten sechs Monaten Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von 1,47 Gigawatt installiert worden. Damit sei bereits mehr Photovoltaik-Leistung installiert worden als im gesamten Jahr davor, so die Analysten von NPD Solarbuzz. Dabei sei auch 2013 bereits ein Photovoltaik-Rekordjahr in Großbritannien gewesen. Der größte Zubau in diesem Jahr sei im ersten Quartal und damit noch vor der Kürzung der Solarförderung erfolgt. 80 Prozent der 1,47 Gigawatt seien bereits in den ersten drei Monaten installiert worden, so die Analysten weiter. Auf das private Dachanlagen-Segment entfielen pro Quartal etwa 80 bis 100 Megawatt. Es sei damit relativ stabil und habe sich auf die veränderten Förderbedingungen eingestellt. Bei den kommerziellen Dachanlagen bestehe noch Nachholbedarf. Sie haben NPD Solarbuzz zufolge im ersten Quartal gerade einmal vier Prozent des Zubaus im ersten Quartal ausgemacht. Dabei wolle das britische Energieministerium eine Hinwendung von Freiflächenanlagen hinzu diesem Segment mit ihrer Politik forcieren. Im ersten Halbjahr sei aber noch 75 Prozent der neu installierten Photovoltaik-Leistung auf Freiflächenanlagen zurückzuführen. Für Photovoltaik-Investoren sei es derzeit noch die attraktivste Option, heißt es bei NPD Solarbuzz.

Derzeit arbeitet das Energieministerium DECC in London an einer Überprüfung der Förderung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen. Demnächst will die Regierung ihre Vorschläge auf den Tisch legen. Aus Sicht von NPD Solarbuzz könnte eine erwartete Kürzung der Förderung für Solarparks ab fünf Megawatt zum April 2015 zuvor nochmals zu einem Boom in diesem Segment führen. Für dieses Jahr sei daher zu erwarten, dass Großbritannien der stärkste Photovoltaik-Markt in Europa sein werde und damit Deutschland ablöst. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.