First Solar und Belectric realisieren Solarparks in Großbritannien

Teilen

Drei Photovoltaik-Kraftwerke haben First Solar und Belectric in Großbritannien nun fertiggestellt. Die Anlagen mit einer Leistung von 14, 10,5 und 10 Megawatt seien nun ans Netz angeschlossen. Insgesamt sollen sie jährlich 33,9 Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugt werden, der für den Bedarf von etwa 10.200 Haushalten decke, teilten die Unternehmen nun mit. Der größte Solarpark in Wiltshire gehöre der deutschen Vermögensverwaltungsgesellschaft KGAL. Die anderen beiden Solarparks in Norfolk und Suffolk seien Eigentum des BBIP-Infrastrukturfonds, heißt es weiter. Die Photovoltaik-Kraftwerke seien alle im vorgesehenen Zeit- und Budgetrahmen realisiert worden.

Die beiden Unternehmen partizipieren damit am derzeit dynamischsten Photovoltaik-Markt in Europa. „Großbritannien ist ein schnell wachsender PV-Markt. Der Bau dieser Solarkraftwerke beweist, dass wir gemeinsam in Großbritannien saubere und sichere Energie bereitstellen können“, so Martin Zembsch, Chief Business Development Manager bei Belectric. Der Projektierer setzt für seine Solarparks seit langem auch auf die Cadmiumtellurid-Dünnschichtmodule von First Solar. Seit mehr als zehn Jahren realisieren sie Projekte zusammen, darunter auch eines der größten Kraftwerke in Europa – der 128-Megawatt-Solarpark in Templin. Belectric hat nach eigenen Angaben rund 80 Prozent seiner realisierten Kraftwerke mit einer Gesamtleistung von 1400 Megawatt mit First Solar-Modulen gebaut. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.