ABB zeigt auf Intersolar Europe 2014 eines der umfangreichsten Solar-Wechselrichter-Portfolios

München, 4. Juni 2014 – ABB, das in der Energie- und Automatisierungstechnik führende Unternehmen, präsentiert auf der Intersolar Europe vom 4. bis 6. Juni 2014 in Halle B3, Stand Nr. 450, eines der umfangreichsten Solar-Wechselrichter-Portfolios der Branche – von String-Wechselrichtern bis zu großen Megawatt-Zentral-Wechselrichtern. Dazu gehört auch die gesamte Bandbreite von Schalt- und Schutztechnikprodukten und Lösungen für den Photovoltaik(PV)-Markt.

Die auf der Intersolar Europe vorgestellten Produkte reichen von einphasigen String-Wechselrichtern für Dachanlagen auf Wohngebäuden bis zu schlüsselfertigen Lösungen mit einer Leistung von 2 MW für den Einsatz in Multimegawatt-Kraftwerken.

Das Angebot von ABB für PV-Großanlagen umfasst die Zentralwechselrichterserien PVS800 und ULTRA, die sich durch eine hohe Effizienz, bewährte Technik und ein kompaktes Design auszeichnen. Diese robusten und wartungsfreundlichen Komponenten werden weltweit in große gewerbliche Anlagen sowie in Solarkraftwerken eingebaut. Sie sind extrem zuverlässig und ermöglichen eine maximale Energieausbeute.

„Wir freuen uns sehr, auch dieses Jahr wieder an der Intersolar Europe teilzunehmen“, sagte Paolo Casini, Leiter Marketing Produktgruppe Solar des ABB Power Conversion Segments. „Wir verfügen über das umfangreichste Portfolio an Produkten und Lösungen für die gesamte Solar-Wertschöpfungskette. Zu den Produkten von ABB zählen Solarwechselrichter, Niederspannungsprodukte, Transformatoren, Schaltanlagen und Verteilstationen für den Anschluss an Mittel- und Hochspannungsnetze. Wir präsentieren auch Systeme zur Fernbedienung und Fernwartung von allen Solaranlagentypen.“

Der dreiphasige Wechselrichter PRO-33.0 bietet die höchste Ausgangsleistung der gesamten dreiphasigen String-Wechselrichter-Familie von ABB. Eine maximale DC-Eingangsspannung von bis zu 1.100 V erhöht die Designflexibilität des PV-Systems und gibt ihm bei kalten Temperaturen zusätzlichen Raum. Durch den Einsatz längerer Strings können die Verkabelungskosten gesenkt werden. Eine sichere, intuitive Schnittstelle gewährleistet die schnelle und einfache Inbetriebnahme.

Die neue ABB-Wechselrichterstation PVS800-IS ist eine kompakte und robuste Lösung mit kompletter Ausstattung für große Solarkraftwerke. Die Station beinhaltet zwei 875 kW- oder 1.000 kW-Zentralwechselrichter PVS800, die Hilfsspannungsversorgung und das Überwachungssystem. Durch die flexiblen, integrierten DC- und AC-Anschlussschränke wird PVS800-IS schnell und einfach an die Solaranlage und den Mittelspannungstransformator angeschlossen.

Das neue Energiespeichersystem REACT wurde für Hauseigentümer und kleine Firmen entwickelt, die unabhängiger von Energieversorgern sein möchten. Die Lösung besteht aus einem einphasigen 4,6-kW-Wechselrichter und einer Lithium-Ionen-Batterie mit 2 kWh nutzbarer Energie. Das Energiespeichersystem, das im Laufe des Jahres 2014 erhältlich sein wird, verfügt über einen breiten Eingangsspannungsbereich und einen hohen Wirkungsgrad.

Das Netzeinspeiseüberwachungssrelais CM-UFD.M31 ist das neueste Gerät aus der ABB-Familie der elektronischen Produkte und Relais. Es überwacht Spannung und Frequenz in Drehstromnetzen sowohl ein- als auch dreiphasig. Das Relais entspricht in Verbindung mit Wechselrichtern mit integrierter Inselnetzerkennung den Bedingungen für den Netz- und Anlagenschutz nach VDE AR-N 4105. Das CM-UFD.M31 ist zweikanalig und dadurch einfehlsicher aufgebaut.

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2013 einen Umsatz von 3,37 Milliarden Euro und beschäftigt etwa 10.000 Mitarbeiter. ABB ist führend in der Energie- und Automatisierungstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Handel, ihre Leistung zu verbessern und die Umweltbelastung zu reduzieren. Der ABB-Konzern beschäftigt etwa 150.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern.

Anmerkung: Alle Angaben nach US-GAAP.