Rund 250 Ex-Mitarbeiter von First Solar vermittelt

Teilen

Etwa 250 der ehemals 1200 Mitarbeiter des US-Photovoltaik-Unternehmens First Solar in Frankfurt/Oder haben mittlerweile wieder neue Arbeit gefunden. Dies sei das Ergebnis der nun ausgelaufenen ersten Transfergesellschaft, die 628 Mitarbeiter von First Solar nach deren Entlassung übernommen und qualifiziert hatte, meldet die Nachrichtenagentur dpa-AFX. Die TÜV Rheinland Personal GmbH war der Betreiber dieser Transfergesellschaft, der sich mit der Vermittlungsquote von 41 Prozent durchaus zufrieden zeigte. Frankfurt/Oder sei ein sehr schwieriger regionaler Arbeitsmarkt und die Mobilität der entlassenen Mitarbeiter teilweise eingeschränkt. Ein Großteil der vermittelten Mitarbeiter seien bei der First Solar Manufacturing GmbH beschäftigt gewesen und hätten damals die Anlagen und Maschinen in der Photovoltaik-Produktion bedient, hieß es weiter. Besonders erfreulich aus Sicht der TÜV Rheinland Personal GmbH sei, dass fünf der 13 gehörlosen ehemaligen First-Solar-Mitarbeiter mittlerweile eine neue Stelle gefunden hätten.

Die zwei weiteren Transfergesellschaft bestünden derzeit noch. Insgesamt hätten nach Angaben von TÜV Rheinland Personal 839 der ehemaligen Mitarbeiter von First Solar das Angebot zum Wechsel in eine Transfergesellschaft wahrgenommen. Die Europäische Kommission kündigte erst in der vergangenen Woche an, über den Europäischen Fonds für die Anpassung an die Globalisierung (EGF) weitere 2,3 Millionen Euro für die Weiterqualifizierung der ehemaligen First-Solar-Mitarbeiter zur Verfügung zu stellen. Insgesamt soll das Maßnahmenpaket ein Volumen von 4,6 Millionen Euro haben, um auch noch die verbleibenden Mitarbeiter in neue Jobs zu bekommen. Mit dem Geld könnten die Jobsuchenden über das jeweilige Transferende hinaus für maximal sechs Monate eine weitere individuelle Unterstützung bekommen.

First Solar hat zum Jahresende die Produktion seiner Cadmiumtellurid-Dünnschichtmodule in Deutschland eingestellt. Einige Mitarbeiter waren noch zur Abwicklung der Produktion für einige Wochen weiterbeschäftigt worden. Insgesamt beschäftigte First Solar mehr als 1200 Mitarbeiter in den zwei Werken. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.