Sputnik Engineering kündigt Neuausrichtung an

Teilen

Die Sputnik Engineering AG hat eine strategische Neuausrichtung angekündigt. Mit der umfassenden Restrukturierung, die auch mit Personalabbau verbunden sein könne, reagiere der Verwaltungsrat des Schweizer Wechselrichter-Herstellers auf die aktuellen Herausforderungen der Photovoltaik-Branche, heißt es in einer Mitteilung. Voraussichtlich 60 bis 70 der 300 Mitarbeiter am Hauptsitz in Biel würden Ende August  ihre Kündigung erhalten, wenn es in einem gesetzlich vorgeschriebenen Konsultationsverfahren zu keiner anderen Lösung komme.  Während des Verfahrens hätten die Mitarbeiter die Möglichkeit, Alternativvorschläge zu den geplanten Maßnahmen einzureichen.

Die umfassende Restrukturierung umfasse die Optimierung der bestehenden Prozesse und Kostenstrukturen sowie die strategische Neuausrichtung des Unternehmens. Die langfristige Perspektive der Solarindustrie und des Unternehmens bewerte der Verwaltungsrat aber als gut. Während des laufenden Konsultationsverfahrens wolle sich Sputnik Engineering zu Details der geplanten Umstrukturierungen nicht äußern, hieß es weiter.

Sputnik Engineering produziert netzgekoppelte Wechselrichter her und vertreibt sie unter der Marke „Solarmax“. Insgesamt beschäftigt der Schweizer Hersteller 360 Mitarbeiter. Die Dienstleistungen und die Betreuung der Kunden sollen unberührt von der Restrukturierung weiterlaufen.

Wie schwierig die Situation auch für die Wechselrichter-Hersteller ist, zeigen auch die jüngsten Ankündigungen vom SMA. Auch der deutsche Marktführer wird sich im Zuge seiner Restrukturierung von hunderten Mitarbeitern trennen.  (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.