Belectric schließt neuen Finanzierungsvertrag

Teilen

Belectric hat sich mit seinem derzeit finanzierenden Bankenkonsortium auf einen neuen Finanzierungsrahmen geeinigt. Dieser sei trotz des schwierigen Marktumfelds um 30 Prozent erhöht worden, teilte der Projektierer von Solarparks mit. Neben den bislang finanzierenden Banken, UniCredit Bank und Commerzbank, sei es gelungen, auch die HSH Nordbank, die IKB Deutsche Industriebank sowie die Bayerische Landesbank für das Konsortium zu gewinnen. Dies stelle die Finanzierung von Belectric künftig auf eine breitere Basis, hieß es weiter. Der entscheidende Faktor für den Abschluss der Verhandlungen sei die positive Geschäftsentwicklung gewesen. Belectric könne nun seine Wachstumsstrategie fortsetzen. "Mit dem neuen Kreditvertrag verbessern wir nicht nur unsere Finanzstruktur sondern passen diese ideal an unser Geschäftsmodell an", sagte Michael Belschak, Geschäftsführer Finanzen bei Belectric.

Belectric projektiert weltweit sowohl Photovoltaik-Dachanlagen als auch Solarparks. Das Unternehmen mit rund 1750 Mitarbeitern verfügt nach eigenen Angaben über eigene Vertretungen in mehr als 20 Ländern. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.