Belectric schließt neuen Finanzierungsvertrag

Belectric hat sich mit seinem derzeit finanzierenden Bankenkonsortium auf einen neuen Finanzierungsrahmen geeinigt. Dieser sei trotz des schwierigen Marktumfelds um 30 Prozent erhöht worden, teilte der Projektierer von Solarparks mit. Neben den bislang finanzierenden Banken, UniCredit Bank und Commerzbank, sei es gelungen, auch die HSH Nordbank, die IKB Deutsche Industriebank sowie die Bayerische Landesbank für das Konsortium zu gewinnen. Dies stelle die Finanzierung von Belectric künftig auf eine breitere Basis, hieß es weiter. Der entscheidende Faktor für den Abschluss der Verhandlungen sei die positive Geschäftsentwicklung gewesen. Belectric könne nun seine Wachstumsstrategie fortsetzen. "Mit dem neuen Kreditvertrag verbessern wir nicht nur unsere Finanzstruktur sondern passen diese ideal an unser Geschäftsmodell an", sagte Michael Belschak, Geschäftsführer Finanzen bei Belectric.

Belectric projektiert weltweit sowohl Photovoltaik-Dachanlagen als auch Solarparks. Das Unternehmen mit rund 1750 Mitarbeitern verfügt nach eigenen Angaben über eigene Vertretungen in mehr als 20 Ländern. (Sandra Enkhardt)