Manz liefert neue Maschinen zur Batterieherstellung

Teilen

Das deutsche Unternehmen Manz bietet im Geschäftsbereich Battery Produktionsanlagen zur Herstellung von Li-Ion Batteriezellen und -systemen für die Bereiche Elektromobilität und stationäre Energiespeicherung an. Nun hat der französische Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien Saft Anlagen zur Herstellung prismatischer Batteriezellen im Wert von 4,5 Millionen beauftragt.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit der Spitzenqualität unserer Maschinen Saft als einen der renommiertesten und erfahrensten Produzenten von Lithium-Ionen-Batterien überzeugen konnten“, sagt Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Manz AG. Er sei daher zuversichtlich, die neue Kundenbeziehung in Zukunft ausweiten zu können und weitere Aufträge zu gewinnen.

Manz bietet unter anderem auch Maschinen zur Herstellung von Photovoltaik-Produkten an. Aufgrund der schwierigen Situation in der Solarbranche verbuchte der Geschäftsbereich Solar aber in letzter Zeit starke Umsatzeinbußen. Diese können nun zum Teil durch Neu- und Folgeaufträge in den Geschäftsbereichen Battery und Display kompensiert werden. Der gesamte Auftragsbestand belief sich zum 12. März 2013 auf rund 128 Millionen Euro und beträgt damit deutlich mehr als das Doppelte wie zu Beginn des Vorjahres, heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung. (Mirco Sieg)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.