Aufschub für Suntech

Teilen

Die Suntech Power Holdings Co., Ltd. hat sich mit der Mehrheit der Inhaber einer Wandelschuldverschreibung, die am Freitag fällig wird, auf einen Rückzahlungsaufschub verständigt. Mehr als 60 Prozent hätten zugestimmt, dass der Photovoltaik-Hersteller bis zum 15. Mai Zeit bekommt, um eine Lösung über die Rückzahlung zu präsentieren, teilte Suntech mit. Die Modalitäten sollten in beiderseitigem Interesse angepasst werden. Die Wandelschuldverschreibung hat ein Volumen von 541 Millionen US-Dollar.

Erst am Montag kursierten Gerüchte, die Wuxi Suntech Power Co. könnte in den kommenden Tagen Gläubigerschutz beantragen. Nach der Insolvenz der Suntech-Tochter soll das staatliche Unternehmen Wuxi Guolian Development  Group bei der Wuxi Suntech Power einsteigen und die Restrukturierung übernehmen, wie es in dem Bericht weiter hieß. Ein Suntech-Sprecher lehnte einen Kommentar dazu ab. Suntech drücken derzeit aber auch Schulden von mehr als zwei Milliarden US-Dollar.

In der vergangenen Woche war der Gründer des Photovoltaik-Unternehmens, Zhengrong Shi, vom Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden entbunden worden. . Die Zeitung „21St Century Business Herald“ berichtete, dass der Wechsel von Shi zu Susan Wang an der Spitze des Aufsichtsrats auf Druck der Bank of China erfolgt sei. Diese habe gedroht, dem Photovoltaik-Konzern kein Geld mehr zu geben, wenn Shi weiterhin an der Spitze des Unternehmens stehe. Vor rund einem halben Jahr hatte bereits der damalige Finanzvorstand David King Shi als Vorstandschef abgelöst. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.