SMA beginnt 50,2 Hertz-Umrüstung

Teilen

Die SMA Solar Technology AG hat mit der Nachrüstung von Wechselrichtern gemäß der Systemstabilitätsverordnung begonnen. Zunächst würden im Rahmen der 50,2 Hertz-Umrüstaktion rund 900 Photovoltaik-Anlagen eines Netzbetreibers in Süddeutschland auf die neuen Vorschriften eingestellt. Bis Ende kommenden Jahres müssen deutschlandweit rund 400.000 Photovoltaik-Anlagen mit mehr als einer Millionen Wechselrichtern nachgerüstet werden, teilte SMA mit. Mit der neuen Systemstabilitätsverordnung soll künftig verhindert werden, dass sich alle Photovoltaik-Anlagen schlagartig und gleichzeitig bei einem Überschreiten der Netzfrequenz von 50,2 Hertz abschalten. Sie könnten damit die Stabilität des europäischen Verbundnetzes gefährden. SMA arbeite bei der Umrüstung intensiv mit regionalen Fachhandwerksbetrieben zusammen, die in ihrer Region die Arbeiten im Auftrag des Photovoltaik-Wechselrichters vornehmen.

Die Umrüstung der Photovoltaik-Anlagen ist SMA zufolge für die Betreiber kostenlos. Allerdings müssten sie den Fragebogen ihres Netzbetreibers sorgfältig ausfüllen und innerhalb der gesetzlichen Frist von vier Wochen zurücksenden. Andernfalls drohe den Betreibern eine Reduzierung ihrer Einspeisevergütung. Im Juli 2012 hatte die Bundesregierung die neue Systemstabilitätsverordnung verabschiedet. Nach Angaben des Wechselrichter-Herstellers verfügten alle Geräte des Medium Power Segements, die seit Mai 2011 ausgeliefert wurden, bereits über die erforderliche Kennlinienfunktion und müssten daher nicht nachgerüstet werden. Von der Umrüstung seien zumeist Photovoltaik-Anlagen am Niederspannungsnetz betroffen, die nach dem 30. August 2005 angeschlossen worden seien und deren Leistung bei mehr als zehn Kilowatt liege. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.