LDK Solar verstärkt Einfluss auf Sunways

Teilen

Das Amtsgericht in Freiburg hat Xiaofeng Peng und Yuepeng Wan als neue Mitglieder des Aufsichtsrats der Sunways AG bestellt. Dies sei auf Vorschlag des Konstanzer Photovoltaik-Herstellers geschehen, teilte das Unternehmen mit. Peng werde das Amt des Vorsitzenden des Aufsichtsrats übernehmen, Wan werde dessen Stellvertreter. Neben Peng und Wan gehört auch noch Bing Zhu dem Aufsichtsgremium an. Der Aufsichtsrat von Sunways, das vor rund einem Jahr von LDK Solar übernommen wurde, ist damit komplett in Händen von chinesischen Vertretern. Die gerichtliche Bestellung der neuen Mitglieder sei nach dem Ausscheiden von Otto Mayer und Andreas Görwitz erforderlich geworden. Sie hatten ihr Amt auf eigenen Wunsch und persönlichen Gründen zum 31. Januar niedergelegt. Die gerichtliche Bestellung gelte nun bis zur nächsten Hauptversammlung, hieß es weiter.

Erst kürzlich hatte Mario Zen, der zuvor in verschiedenen Positionen bei LDK Solar tätig war, das Amt des Vorstandsvorsitzenden von Michael Wilhelm übernommen. Peng wiederum ist zugleich Gründer und geschäftsführender Vorsitzender des Verwaltungsrats der LDK Solar Co., Ltd. Wan sei zudem Technologie-Vorstand bei LDK Solar und habe an der RWTH Aachen im Fach Maschinenbau promoviert. Bing Zhu, Strategievorstand bei LDK Solar, war auf der letzten Hauptversammlung Ende August 2012 in den Aufsichtsrat gewählt worden, wie es weiter hieß. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.