Solon plant zwei Megawatt-Anlage in Jena

Teilen

Auf einer stillgelegten Mülldeponie in Jena-Ilmnitz soll eine Photovoltaik-Anlage mit zwei Megawatt Gesamtleistung gebaut werden. Solon hatte den Zuschlag von der Stadt Jena bekommen und ist nun mit der Planung, dem Bau und der Inbetriebnahme des Solarkraftwerks beauftragt, wie das Unternehmen mitteilt. Die Investitionssumme für den Bau inklusive Erschließung und Projektentwicklung belaufe sich auf insgesamt vier Millionen Euro. Für die Anlage sind dem Unternehmen zufolge 8.360 Photovoltaik-Module mit fester Aufständerung geplant. Die Anlage solle bis Ende November fertiggestellt werden, wie es weiter hieß. (Jacob Paulsen)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Popular content

Konsolidierung und Preiskampf bei Photovoltaik-Installateuren im vollen Gange
22 Juli 2024 In ihren Rückmeldungen bestätigen uns mehrere Installationsfirmen, dass kleine Photovoltaik-Dachanlagen vermehrt zu niedrigen Preisen angeboten werden...