Conergy verhandelt mit Investoren aus China

Teilen

Die Conergy AG verhandelt derzeit mit chinesischen Photovoltaik-Herstellern über einen möglichen Einstieg. "Wir verhandeln intensiv mit verschiedenen Unternehmen über eine umfassende Zusammenarbeit", sagte Conergy-Vorstandschef Philipp Comberg dem „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe). Der Einstieg eines chinesischen Investors solle „über eine reine Lieferbeziehung hinausgehen“. "Wir könnten beispielsweise zusammen Solarprojekte entwickeln", so Comberg weiter, der früher im Verwaltungsrat der chinesischen Photovoltaik-Firma Solarfun saß. Der Vorteil sei, dass chinesische Photovoltaik-Unternehmen einen besseren Zugang zu Krediten hätten und somit bei der Finanzierung helfen könnten. Conergy biete im Gegenzug einen Marktzugang, der chinesischen Herstellern in Europa oftmals fehlt. "Unsere Kernkompetenz ist der Zugang zum Kunden", sagte Comberg.

Conergy könnte früher oder später auch komplett von einem chinesischen Konkurrenten übernommen werden. "Das ist aber eher mittelfristig denkbar", zitiert das „Handelsblatt“ aus Finanzkreisen. Entsprechende Sondierungsgespräche gebe es bereits. Conergy-Vorstandschef Philipp Comberg will sich dazu nicht äußern. Er sagte nur: „"Strategisch müssen wir uns für eine unabhängige Zukunft aufstellen." (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.