Bären im Winterschlaf

Teilen

Die Börsen-Bären tun es zurzeit ihren wild lebenden Artgenossen gleich: Sie halten Winterschlaf. Das sorgt für Aufatmen auf dem Parkett. Am Stichtag 10. Februar lag der Photovoltaik Global 30 bei 27,57 Punkten und damit stolze 20,66 Prozent über dem Wert des Vormonats. Mit diesem Sprung überflügelte der Index sogar den ebenfalls positiven Trend bei DAX und TecDAX.

24 der 30 Unternehmen im Branchenkorb verzeichneten steigende Kurse, darunter auch vier der sechs deutschen Firmen. Bei den anderen beiden fiel der Kursverlust allerdings so drastisch aus, dass sie an den Schluss der Performance-Tabelle rutschten: Q-Cells (-33,54 Prozent) und Roth & Rau (-17,28 Prozent). Q-Cells konnte zwar Anfang Februar eine umfassende Gesamtlösung für die drei ausstehenden Wandelschuldverschreibungen präsentieren, hatte aber noch nicht die Zustimmung aller Beteiligten sicher. Und Roth & Rau sorgten nicht nur mit schlechten Zahlen für das Geschäftsjahr 2011 für Unruhe, sondern auch mit Plänen für Standortschließungen und Personalabbau.

Viele Solarunternehmen aus Asien hingegen stehen bei den Börsianern gerade hoch im Kurs, vor allem Jinko Solar (+84,45 Prozent), Neo Solar (+78,79 Prozent), Hanwha Solarone (+76 Prozent) und Renesola (+75,58 Prozent). Auslöser für die steigenden Kurse sind weniger harte Zahlen als vielmehr die Hoffnungen auf einen Boom beim Photovoltaikzubau vor allem in China. Hari Chandra Polavarapu, Geschäftsführer von Auriga USA, erwartet einer aktuellen Veröffentlichung zufolge in China einen Zubau von sieben Gigawatt in diesem Jahr, ab 2013 könnte der chinesische Markt sogar zehn Gigawatt aufnehmen. Auch der norwegische Siliziumhersteller REC (+66,62 Prozent) hat gerade auf eine Belebung der Absatzmärkte – speziell in China – hingewiesen.

Angesichts des sprunghaften Anstiegs einiger Kurse gibt es jedoch schon die ersten warnenden Zwischenrufe. Die in wenigen Wochen zu erwartendenErgebnisse für das Jahr 2011 dürften demnach bei etlichen Unternehmen wenigerpositiv ausfallen, als es die Kursrallye vermuten lässt.

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.