„Tagesspiegel“: Zwei konkrete Kaufangebote für Solon

Teilen

Neue Hoffnung für die insolvente Solon SE. Nach Angaben des vorläufigen Insolvenzverwalters Rüdiger Wienberg sollen zwei konkrete Kaufangebote von Investoren vorliegen, wie der „Tagesspiegel“ unter Berufung auf Unternehmenskreisen in seiner morgigen Ausgabe berichten wird. Ein Angebot komme demnach von dem indisch-arabischen Konzern Microsol. Das Unternehmen wolle große Teile des deutschen Photovoltaik-Herstellers übernehmen. Ein anderes Angebot komme aus den USA. Dieser Investor sei an einzelnen Sparten von Solon interessiert, heißt es in dem Bericht weiter. Ab kommender Woche sollten konkrete Verhandlungen beginnen. Insgesamt hat Solon in Deutschland etwa 500 Mitarbeiter und zwei Werke in Berlin und Greifswald.

Solon musste Mitte Dezember einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Zuvor war die finanzielle Restrukturierung des hoch verschuldeten Photovoltaik-Herstellers gescheitert. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.