Insolvenzverwalter für Solar Millennium bestellt

Teilen

Das Amtsgericht Fürth hat den Rechtsanwalt Volker Böhm zum vorläufigen Insolvenzverwalter der Solar Millennium AG bestellt, wie seine Kanzlei Schultze und Braun am Mittwochabend mitteilte. Er habe unmittelbar nach seiner Bestellung mit der Prüfung der Unternehmenssituation begonnen. Zunächst werde er klären, ob der Geschäftsbetrieb während des vorläufigen Insolvenzverfahrens fortgeführt werden könne. Außerdem wolle er sich um die Vorfinanzierung des Insolvenzgeldes bemühen, wie es weiter hieß. Dann wären die Löhne und Gehälter zumindest für die kommenden drei Monate gesichert. Bereits am Nachmittag habe Böhm die Belegschaft auf einer Betriebsversammlung über die Situation und die nächsten Schritte informiert. Nun wolle er auch Kontakt zu den Projekt- und Geschäftspartnern aufnehmen.

Solar Millennium hatte am Mittwoch beim Amtsgericht den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Zuvor musste das Unternehmen Verzögerung beim Vertragsabschluss mit Solarhybrid einräumen. Solarhybrid sollte eigentlich die Photovoltaik-Projekte von Solar Millennium in den USA übernehmen. Zudem platzte eine Finanzierung für das spanische Kraftwerk Ibersol. (Sandra Enkhardt)