Suntech erwägt Produktionsdrosselung zu Jahresanfang

Teilen

Die Suntech Power Holdings Co. Ltd. wird voraussichtlich im ersten Quartal etwas weniger Photovoltaik-Produkte als im Moment herstellen. Derzeit liefe die Produktion noch unter Volllast, aber wegen der saisonbedingt meist schwächeren Nachfrage auf den Photovoltaik-Märkten im ersten Quartal könnte die Kapazität dann reduziert werden, sagte Suntech-Vorstandschef Zhengrong Shi in einem Bloomberg-Interview. Er erwarte allerdings angesichts der Kürzung der Photovoltaik-Einspeisetarife um 15 Prozent zum 1. Januar 2012 in Deutschland noch eine steigende Nachfrage bis zum Jahresende. Aus Sicht von Shi hat sich der Photovoltaik-Markt bereits konsolidiert. So hätten die sechs führenden Hersteller im zweiten Quartal 2011 bereits einen Marktanteil von rund 55 Prozent gehabt. Vor Jahresfrist seien es noch 26 Prozent gewesen, so Shi weiter.

Offiziell wollte sich Suntech nicht zu dem Interview äußern. Ein Sprecher des chinesischen Photovoltaik-Herstellers erklärte aber, dass es weitere Details zu den Plänen mit der Vorlage der Quartalszahlen im Laufe des Monats dazu geben werde. Erst in der vergangenen Woche hatte US-Konkurrent First Solar Geschäftszahlen für das dritte Quartal präsentiert und seine Prognose für das Gesamtjahr nochmals gesenkt.

Shi wurde zudem zum ersten Präsidenten des asiatischen Solarverbands APVIA gewählt. Die Gründungszeremonie erfolgte am Montag im Rahmen der Internationalen Energiewoche in Singapur. APVIA gehören etwa 670 Photovoltaik-Unternehmen, 23 Industrieverbände sowie 15 Forschungsinstitute an. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.