Innotech Solar eröffnet Werk in Halle

Teilen

Innotech Solar ASA hat in Halle/Saale seine neue Produktion in Betrieb genommen. Damit könnten nun im industriellen Maßstab stündlich bis zu 20.000 Solarzellen geprüft und aufbereitet werden, teilte das norwegische Photovoltaik-Unternehmen mit. Innotech Solar hat am Standort nach eigenen Angaben etwa 20 Millionen Euro investiert. Viele lokale Firmen hätten von dem Bau der Fabrik profitiert. Diese sei binnen acht Monaten errichtet worden. Innotech Solar habe zudem 50 neue Arbeitsplätze in dem Werk geschaffen, in der kommenden Ausbaustufe sollen weitere 80 neue Arbeits- und Ausbildungsplätze entstehen.

An der offiziellen Einweihungsfeier am Freitag nahm Sachsen-Anhalts Wirtschaftsministerin Birgitta Wolff sowie Halles Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados teil. Das Werk ist die dritte Produktionsstätte von Innotech Solar und die erste in Deutschland. Parallel baue das norwegische Photovoltaik-Unternehmen auch sein Geschäft in Asien aus. Innotech Solar hat sich darauf spezialisiert, Solarzellen verschiedener Hersteller zu analysieren und per Laserverfahren von Verunreinigungen zu entfernen. Die Solarzellen bekämen dadurch ihre Leistungsfähigkeit zurück und würden dann in Solarmodulen von Innotech Solar wiederverwendet, hieß es weiter.  (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.