Schott Solar erhält Großauftrag aus Thailand

Teilen

Schott Solar hat einen Großauftrag erhalten. Der Mainzer Konzern werde 67.000 Solarmodule für zwei Photovoltaik-Kraftwerke nach Asien liefern, teilte Schott mit. Die Solarparks mit einer Leistung von 9,7 und 6,2 Megawatt würden seit Juni von der Tochtergesellschaft der Phoenix Solar AG errichtet. Bis zum Jahresende sollen die beiden Kraftwerke nördlich der thailändischen Hauptstadt Bangkok am Netz sein, wie es weiter hieß.

Der Vertrag über die Lieferung der Photovoltaik-Module zwischen Schott Solar und Phoenix Solar Singapur sei auf der Intersolar Europe in München zustande gekommen. Bis September würden die Module nun geliefert. Es handele sich dabei um polykristalline Solarmodule von Schott, die eine hohe Witterungsbeständigkeit und auch Flexibilität bei der Installation aufwiesen. Schott Solar sieht in dem Auftrag eine weitere Stärkung seines Auslands- und Projektgeschäfts. In den vergangenen Monaten seien Modullieferverträge mit einem Umfang von mehr als 50 Megawatt Photovoltaik-Leistung abgeschlossen worden, sagte Vorstandschef Martin Heming. Er betonte zugleich, dass zukünftig für Schott Solar die neuen Photovoltaik-Märkte in Asien sowie die USA eine bedeutende Rollen spielen werden. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.