Management übernimmt Solland Solar

Teilen

Das eigene Management wird Solland Solar aufkaufen. Dies teilte der niederländische Solarzellen- und Solarmodulhersteller nun mit. Bereits seit Januar habe das Energieunternehmer Delta aktiv nach einem Käufer für den Photovoltaik-Hersteller gesucht. Nun zeigte man sich mit der Lösung zufrieden.  Über die Höhe des Kaufpreises wurde zunächst nichts bekannt.

Mit dem Aufkauf durch das Management werde das Photovoltaik-Unternehmen künftig flexibler bei Partnerschaften und Finanzierungen, sagte der Geschäftsführer von Solland Solar, Henk Roelofs. Er zeigte sich zuversichtlich, dass dies auch die Einführung der hocheffizienten Sunweb-Solarmodule beschleunigen werde. Das Photovoltaik-Unternehmen hat diesbezüglich hohe Erwartungen. Es lägen bereits konkrete Anfragen für die Solarmodule von Installateuren aus Deutschland, Belgien, Italien, Großbritannien und den Niederlanden vor. Solland Solars Module verfügen nach eigenen Angaben über jeweils 60 Solarzellen, die jeweils sechs Prozent mehr Leistung auf einer vier Prozent kleineren Fläche erzeugen. Die Sunweb-Module hätten eine Nennleistung von 250 Watt und eine Effizienz von 16 Prozent, hieß es weiter. Die neue Modulgeneration, die sich besonders für das Hausdachsegment eigne, will das Photovoltaik-Unternehmen in den kommenden Monaten auf dem europäischen Markt einführen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.