Management übernimmt Solland Solar

Share

Das eigene Management wird Solland Solar aufkaufen. Dies teilte der niederländische Solarzellen- und Solarmodulhersteller nun mit. Bereits seit Januar habe das Energieunternehmer Delta aktiv nach einem Käufer für den Photovoltaik-Hersteller gesucht. Nun zeigte man sich mit der Lösung zufrieden.  Über die Höhe des Kaufpreises wurde zunächst nichts bekannt.

Mit dem Aufkauf durch das Management werde das Photovoltaik-Unternehmen künftig flexibler bei Partnerschaften und Finanzierungen, sagte der Geschäftsführer von Solland Solar, Henk Roelofs. Er zeigte sich zuversichtlich, dass dies auch die Einführung der hocheffizienten Sunweb-Solarmodule beschleunigen werde. Das Photovoltaik-Unternehmen hat diesbezüglich hohe Erwartungen. Es lägen bereits konkrete Anfragen für die Solarmodule von Installateuren aus Deutschland, Belgien, Italien, Großbritannien und den Niederlanden vor. Solland Solars Module verfügen nach eigenen Angaben über jeweils 60 Solarzellen, die jeweils sechs Prozent mehr Leistung auf einer vier Prozent kleineren Fläche erzeugen. Die Sunweb-Module hätten eine Nennleistung von 250 Watt und eine Effizienz von 16 Prozent, hieß es weiter. Die neue Modulgeneration, die sich besonders für das Hausdachsegment eigne, will das Photovoltaik-Unternehmen in den kommenden Monaten auf dem europäischen Markt einführen. (Sandra Enkhardt)