Suntech überholt First Solar

Teilen

Die Suntech Power Holdings, Co. Ltd. ist im vergangenen Jahr zum größten Lieferanten für Solarmodule weltweit aufgestiegen. Nach dem aktuellen Ranking der britischen Marktforscher von IMS Research habe das chinesische Photovoltaik-Unternehmen seine Auslieferungsmenge um mehr als 130 Prozent gegenüber 2009 steigern können. First Solar, Hersteller von Cadmiumtellurid-Dünnschichtmodulen, habe seine Lieferungen um weniger als 50 Prozent erhöhen können und sei nun auf den zweiten Platz zurückgefallen. Platz drei der Rangliste belegt wie im Vorjahr Sharp.  Nach den Ergebnissen von IMS Research konnten alle Modulhersteller ihre Warenauslieferung steigern. Dabei falle auf, dass vor allem die chinesischen Photovoltaik-Unternehmen starke Zuwächse verzeichneten, während die in den USA und Europa angesiedelten Firmen eher an Boden verloren. „2010 war ein außergewöhnliches Jahr für die gesamte Photovoltaik-Industrie. Die Modulhersteller konnten von der starken Nachfrage profitieren,  die seit Jahren anhält und ihre Warenlieferungen stark steigern; fünf der zehn größten Anbieter haben sie mehr als verdoppelt, einige sogar um mehr als 150 Prozent gesteigert“, sagt Sam Wilkinson, Photovoltaik-Markt-Analyst von IMS Research.

Bei Ranking der größten Zellhersteller habe mit JA Solar einen klaren Gewinner gegeben. Das chinesische Unternehmen habe seine Produktion um nahezu 180 Prozent gesteigert. 2009 war JA Solar noch auf Platz fünf der Rangliste. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.