Bruce Sohn verlässt First Solar

Teilen

Bruce Sohn, Präsident für das operative Geschäft bei First Solar, Inc., wird zum Monatsende den Photovoltaik-Konzern verlassen. Die Position werde nicht neu besetzt, teilte der Dünnschichthersteller aus Arizona mit. Seine Aufgaben würden auf die vier Vizepräsidenten Tymen DeJong, Doug Duval, Heinrich Eichermüller und Jim Lamon aufgeteilt. Hintergründe für den überraschenden Rückzug waren bei First Solar zunächst nicht zu erhalten. Offiziell sagte Vorstandschef von First Solar, Rob Gillette: „Wir sind übereingekommen, dass es an der Zeit für ihn ist, neuen Herausforderungen außerhalb des Unternehmens zu suchen.“ Sohn selbst gab keine genaueren Details zu seiner Zukunft bekannt. Er verwies aber auch die Erfolge, die in seiner Zeit bei First Solar erreicht worden seien. Neben signifikanten Fortschritten im Bereich Kosten und Herstellung, sei auch eine neue Generation in der Führungsebene herangewachsen, die das Unternehmen nun weiter voranbringen werden, so Sohn. Er war seit 2003 bei First Solar. Seit 2007 fungiert Sohn als Präsident des Dünnschichtherstellers. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.