Bruce Sohn verlässt First Solar

Share

Bruce Sohn, Präsident für das operative Geschäft bei First Solar, Inc., wird zum Monatsende den Photovoltaik-Konzern verlassen. Die Position werde nicht neu besetzt, teilte der Dünnschichthersteller aus Arizona mit. Seine Aufgaben würden auf die vier Vizepräsidenten Tymen DeJong, Doug Duval, Heinrich Eichermüller und Jim Lamon aufgeteilt. Hintergründe für den überraschenden Rückzug waren bei First Solar zunächst nicht zu erhalten. Offiziell sagte Vorstandschef von First Solar, Rob Gillette: „Wir sind übereingekommen, dass es an der Zeit für ihn ist, neuen Herausforderungen außerhalb des Unternehmens zu suchen.“ Sohn selbst gab keine genaueren Details zu seiner Zukunft bekannt. Er verwies aber auch die Erfolge, die in seiner Zeit bei First Solar erreicht worden seien. Neben signifikanten Fortschritten im Bereich Kosten und Herstellung, sei auch eine neue Generation in der Führungsebene herangewachsen, die das Unternehmen nun weiter voranbringen werden, so Sohn. Er war seit 2003 bei First Solar. Seit 2007 fungiert Sohn als Präsident des Dünnschichtherstellers. (Sandra Enkhardt)