US-Energiebehörde genehmigt Projekte von Solar Millennium

Teilen

Die Solar Millennium AG hat von der Kalifornischen Energiebehörde CEC die Genehmigung für den Bau und den Betrieb von vier solarthermischen Kraftwerken mit einer geplanten Gesamtleistung von rund 1000 Megawatt am Standort Blythe. Mit dem Bau von zwei der vier Anlagen solle noch in diesem Jahr begonnen werden, teilte Solar Millennium mit. Der Abschluss des Genehmigungsverfahrens werde mit der Entscheidung der US-Behörde für Verwaltung staatseigener Ländereien BLM abgeschlossen sein. Diese sei für Oktober zu erwarten. Im Herbst solle auch die Finanzierung abgeschlossen sein. Nach den Plänen von Solar Millennium sollen die ersten beiden solarthermischen Kraftwerke 2013 und 2014 ans Netz gehen.

Der US-Ölkonzern Chevron ist an dem Bau ebenfalls beteiligt. „Mit Investitionsvolumina von über einer Milliarde US-Dollar je Anlage handelt es sich um eines der derzeit größten Infrastrukturprojekte in den USA", erklärte Vorstandssprecher Thomas Mayer. Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger zeigte sich erfreut über die Genehmigung. Zusammen sollen die vier Kraftwerke eine jährliche Strommenge von etwa 2200 Gigawattstunden Strom liefern. Damit sollen Los Angeles und andere Städte an der US-Westküste mit umweltfreundlichem Strom versorgt werden. Zudem würden 2500 Jobs während der Bauphase am Standort Blythe geschaffen. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.