Spotmarkt PV-Module

Teilen

Ungebrochene Nachfrage

Die Preise für Module aus Asien haben auf dem Spotmarkt das Niveau vom Anfang des Jahres leicht überschritten. In Deutschland können die großen Hersteller aufgrund der hohen Nachfrage derzeit nicht alle Bestellungen erfüllen. Europäische Produkte – diese werden auf dem Spotmarkt nicht so häufig gehandelt wie asiatische – zeigen eine stabilere Preisentwicklung und sind im Mai etwas günstiger als im Januar.

Mitte Juni ist die Nachfrage nach Photovoltaikmodulen und Wechselrichtern trotz Unsicherheit über die tatsächliche Höhe der Kürzung noch immer extrem hoch. Ein Großteil der jetzt vermittelten Kontingente wird erst im Juli geliefert. Die Preise haben sich gegenüber dem Vormonat nicht deutlich verändert. In den nächsten Wochen werden aber weitere Steigerungen wegen der aktuellen Aufwertung des US-Dollar erwartet. Die hohe Nachfrage zeigt außerdem, dass das Interesse an der Photovoltaik in Deutschland weiterhin ungebrochen ist. Auch die Stimmung auf der Intersolar Europe in München, wo der Besucherandrang alle Erwartungen übertroffen hat, war sehr positiv. Einige Analysten rechnen für 2010 mit einer neuerlichen Verdopplung des Photovoltaikzubaus in Deutschland, obwohl die Vergütung sinkt. Ohne einen deutlichen Preisverfall, der jedoch kurzfristig nicht absehbar ist, wird eine Verdopplung des Zubaus allerdings nicht möglich sein.

Gänzlich anders ist zurzeit die Stimmung auf dem spanischen Solarmarkt. Das Industrieministerium hat die Absicht, die Einspeisevergütungssätze für neue Anlagen abhängig von der Gesamtanlagenleistung zwischen fünf und 45 Prozent zu kürzen. Unabhängig vom Ergebnis der Verhandlungen mit den Branchenverbänden ist allein die Absichtserklärung eine sehr schlechte Nachricht für die ganze Industrie in diesen sonnigen Tagen.

###MARGINALIE_BEGIN###

Preisindex

Der Preisindex wird mit freundlicher Unterstützung der pvXchange GmbH erstellt. Die hier vorliegenden Daten wurden aus mehreren tausend Angeboten der gleichnamigen Online-Handelsplattform ermittelt. Das Unternehmen bietet darüber hinaus Beratungsleistungen rund um den Photovoltaikmarkt sowie eine umfangreiche Produktdatenbank an. Im Mittelpunkt steht die persönliche Betreuung der Kunden aus aller Welt. Die Teilnahme am internationalen Handelsplatz ist für Fachfirmen kostenlos.

www.pvXchange.com

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.