Sunedison baut weitere Solarparks in Italien

Sunedison hat angekündigt, zwölf weitere Photovoltaik-Parks mit einer Leistung von jeweils einem Megawatt in Italien bauen zu wollen. Dafür habe sich die Tochter des US-Siliziumproduzenten MEMC eine Finanzierung von 47 Millionen Euro bei der Norddeutschen Landesbank Girozentrale gesichert, teilte das Unternehmen mit. Damit sei ein Großteil der Kosten abgedeckt. Sieben der Solarparks in der Region Apulien seien bereits im ersten Quartal installiert und ans Netz angeschlossen worden. Die restlichen fünf Photovoltaik-Anlagen werden voraussichtlich im dritten Quartal 2010 in Betrieb gehen können, wie es weiter hieß.

Erst jüngst hatte Sunedison den Bau eines Solarparks mit einer Gesamtkapazität von 72 Megawatt in Nordostitalien angekündigt. Das geplante Photovoltaik-Kraftwerk nahe der Stadt Rovigo wäre die bislang größte Anlage dieser Art in Europa. Neben Italien setzt das Unternehmen vor allem auf die Photovoltaik-Märkte in den USA, Kanada und weiteren europäischen Ländern. (Sandra Enkhardt)