Juwi verkauft Solarpark Lieberose

Teilen

WealthCap ist neuer Besitzer von Deutschlands größter Photovoltaik-Anlage. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft der UniCredit Bank AG hat den 53-Megawatt-Solarpark in Lieberose vom bisherigen Betreiber Juwi Solar GmbH gekauft. Das Investitionsvolumen liegt bei etwa 160 Millionen Euro, wie die Unternehmen mitteilten. WealthCap plant im Juli die ersten Photovoltaik-Fonds aufzulegen.

Der Solarpark Lieberose in der brandenburgischen Gemeinde Turnow ist Juwi zufolge die drittgrößte Photovoltaik-Anlage der Welt. Die 53 Megawatt sind seit Herbst 2009 komplett am Netz. Juwi Solar hatte den Park als Generalunternehmer geplant und projektiert sowie die Betriebsführung übernommen. First Solar lieferte rund 700.000 Dünnschichtmodule, die überwiegend aus dem Werk in Frankfurt/Oder stammten, für die Anlage. Der Solarpark ist auf einer Fläche von rund 162 Hektar auf einem ehemaligen sowjetischen Truppenübungsplatz installiert. In Lieberose werden jährlich rund 53 Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugt, was dem Jahresbedarf von rund 15.000 Haushalten entspricht, wie es weiter hieß. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.