Spotmarkt PV-Module

Mit freundlicher Unterstützung von pvXchange GmbH

Hoffnung auf 2010

Mehr als die Hälfte der über pvXchange verkauften Module kamen 2009 vom CdTe-Hersteller First Solar. Polykristalline Produkte mit hohen Leistungen waren die am zweithäufigsten nachgefragte Technologie; hier waren Yingli, Suntech Power und Canadian Solar die absoluten Favoriten, obwohl es in einer breiten Angebotspalette zu sehr günstigen Preisen viele Alternativen gab. Mit hohen Verkaufszahlen folgen die mikrokristallinen Module von Sharp, Mitsubishi und Schott Solar. Sunpower aus den USA mit seinen monokristallinen Hochleistungsmodulen konnte sich ebenso über zahlreiche neue Abnehmer in Europa freuen. Im Gegensatz dazu fanden europäische Hersteller – mit Ausnahme von deutschen Marken und dem norwegischen Hersteller REC – trotz sehr guten Konditionen kaum Interessenten. Die Nachfrage auf dem Spotmarkt war eindeutig: beliebte Module von namhaften Herstellern.

Deutschland, Italien, Belgien, Frankreich und Tschechien waren 2009 die aktivsten Märkte Europas. Die Prognosen für das kommende Jahr sehen noch besser aus, unterscheiden sich aber stark je nach der Quelle. Realistisch scheint 2010 ein Zuwachs von sieben bis zehn Gigawatt. Dabei spielen neue Märkte wie China sowie die USA und auf niedrigerem Niveau auch Kanada und Indien eine wichtige Rolle. Deutschland wird voraussichtlich auch 2010 das größte Wachstum aufweisen.

Dass der Markt 2010 weiter sehr aktiv bleibt, zeigen Verträge und Allianzen der letzten Tage. Aktuelle Rahmenlieferverträge im Umfang von 50 Megawatt für 2010 wie der zwischen Sovello AG und dem Solarsystemanbieter Mp-tec GmbH & Co. oder der zwischen Payon AG und Yingli Green Energy im gleichen Umfang sind gute Beispiele dafür. Die Wattner Gruppe und Ecostream GmbH haben vor kurzem einen Vertrag über die Lieferung von 20 Megawatt schlüsselfertiger Photovoltaikkraftwerke für 2010 in Deutschland geschlossen. Bosch und Allianz werden an der weltweiten Errichtung von Großanlagen mit Leistungen ab einem Megawatt zusammenarbeiten.

Gema Garay ist Senior Consultant bei der pvXchange GmbH.

###MARGINALIE_BEGIN###

Preisindex

Der Preisindex wird mit freundlicher Unterstützung der pvXchange GmbH erstellt. Die hier vorliegenden Daten wurden aus mehreren tausend Angeboten der gleichnamigen Online-Handelsplattform ermittelt. Das Unternehmen bietet darüber hinaus Beratungsleistungen rund um den Photovoltaikmarkt sowie eine umfangreiche Produktdatenbank an. Im Mittelpunkt steht die persönliche Betreuung der Kunden aus aller Welt. Die Teilnahme am internationalen Handelsplatz ist für Fachfirmen kostenlos.www.pvXchange.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.