Bessere Technologie für kristalline Zellen

Applied Materials hat zwei Technologien für die Produktion kristalliner Solarzellen vorgestellt. Der Applied HCT Diamond Squarer nutzt statt eines Drahtes und abrasiven Slurrys einen Draht mit daran gebunden Diamantpartikeln, um Ingots in die Stücke zu schneiden, aus diesen dann Wafer gesägt werden. Nach Angaben von Applied Materials verdoppelt sich damit die Geschwindigkeit, während der Energieverbrauch halbiert werden kann.

Die zweite Technologie heißt Baccini Esatto Technology. Sie erlaube einen hochpäzisen mehrstufigen Siebdruck. Damit könnten bessere Kontaktstrukturen auf Solarzellen gedruckt werden wie selektive Emitter oder zweifach gedruckte und dadurch höhere Metalllinien mit nur 80 Mikrometer Breite. Der Wirkungsgrad einer Zelle sei mit dem neuen Verfahren um 0,5 Prozentpunkte verbessert worden, teilte Applied Materials weiter mit. (Michael Fuhs)