Bosch Solar Energy bündelt Zellfertigung

Teilen

Die Bosch Solar Energy AG wird die Produktion von Solarzellen ab dem Frühjahr kommenden Jahres in Arnstadt bündeln. Die Herstellung soll dann im neuen Werk in Arnstadt erfolgen, wie das Unternehmen mitteilte. Alle etwa 280 Arbeitsplätze sollen demnach erhalten bleiben. Bosch Solar Energy werde damit künftig alle kristallinen Aktivitäten an seinem Standort in Arnstadt konzentrieren, betonte der Vorstandsvorsitzende Holger von Hebel. In die Erweiterung der Produktion sowie die Entwicklung und Verwaltung in Arnstadt habe Bosch insgesamt 530 Millionen Euro investiert. Der Umzug sei Teil der gepplanten Produktionserweiterung und –optimierung. Dadurch, dass die Mitarbeiter aus Erfurt mit ins benachbarte Arnstadt umzögen, könne zudem die neue Solarzellenfertigung schneller hochgefahren werden. Außerdem erhoffe sich Bosch Solar Energy durch die Bündelung einen deutlichen Kostenvorteil, durch die kürzeren Wege. Der Umzug aus Erfurt soll bis Ende des Jahres 2012 abgeschlossen sein, wie es weiter hieß.

Im Juni 2008 hatte die Robert Bosch GmbH mit einer Offerte für den thüringischen Zell- und Modulhersteller Ersol Solar Energy ihren Einstieg in das Photovoltaik-Geschäft geschafft. Auf der Ersol-Hauptversammlung ein Jahr später war die komplette Übernahme durch den Automobilzulieferer beschlossen worden. Insgesamt hat Bosch den Ausbau der Kapazitäten von Ersol in Thüringen für rund 530 Millionen Euro verkündet. 1100 neue Arbeitsplätze sollten damit bis 2012 geschaffen werden. (Sandra Enkhardt)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.