Soleos Solar will tschechischen Photovoltaik-Markt erobern

Teilen

Der Photovoltaik-Systemanbieter ist seit Beginn des Jahres auf dem tschechischen Markt aktiv. Ein wichtiger Grund für diesen Schritt sei die Erhöhung der Einspeisevergütung für Solarstrom sowie das Wachstumspotenzial des Marktes, teilte das Unternehmen mit. Soleos Solar habe bereits kleinere Anlagen nach Tschechien verkauft. Der Anbieter aus Bornheim-Sechtem will sich zukünftig auf den Vertrieb kleinerer und mittlerer Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistungskapazität zwischen fünf und 100 Kilowatt konzentrieren, wie es weiter hieß. Dabei werden die Module speziell für den tschechischen Markt angepasst. Wegen der besonderen Einspeiseregelungen der nationalen Stromkonzerne müssten die Netzparameter abgestimmt werden, heißt es bei Soleos Solar.

Der Systemanbieter will in Tschechien langfristige Partnerschaften für den Vertrieb von Photovoltaik-Anlagen aufbauen. Neben Tschechien seien auch die Länder Bulgarien, Rumänien und Ungarn für den Vertrieb von Soloes-Produkten attraktiv. Auf diesen Märkten will das Unternehmen seine Aktivitäten künftig ausbauen.(SE)