USA wollen Solarenergie weiter stark fördern

Teilen

Der US-Senat hat am 24. September 2008 ein Gesetz für die weitere Förderung erneuerbarer Energien verabschiedet. Mit 93 zu zwei Stimmen billigten die Senatoren weitere Vergünstigungen und Steuererleichterungen, von denen besonders die Besitzer von Solaranlagen profitieren. So soll es auch in den kommenden acht Jahren einen 30-prozentiger Investitionsfreibetrag für Photovoltaik- und solarthermische Anlagen geben. Dies gilt sowohl für kommerzielle als auch für privat genutzte Systeme. Insgesamt sollen die Steuererleichterungen in Höhe von 18 Milliarden Dollar bis 2016 für die verschiedenen erneuerbaren Energien gewährt werden.

Das Gesetz müssen noch das Repräsentantenhaus sowie der Präsident billigen. Die Industrie hofft, dass das Gesetz rasch und ohne Änderungen bestätigt wird. Äußerungen aus dem Weißen Haus besagen, dass der Präsident das Gesetz unterstützt. Eine Zustimmung gilt damit als sehr wahrscheinlich.

Solarwerte profitieren

Mit dem Gesetz soll der Ausbau der erneuerbaren Energien in den USA beschleunigt werden. Nach dem Beschluss gaben Analysten eine Empfehlung für Solarwerte aus. Die Aktien von SMA Solar, Q-Cells, Solarworld und Phoenix Solar legten daraufhin kräftig zu. (SE)

Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht kopiert werden. Wenn Sie mit uns kooperieren und Inhalte von uns teilweise nutzen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt auf: redaktion@pv-magazine.com.

Teilen

Ähnlicher Inhalt

An anderer Stelle auf pv magazine...

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentarrichtlinien.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmen Sie zu, dass das pv magazine Ihre Daten für die Veröffentlichung Ihres Kommentars verwendet.

Ihre persönlichen Daten werden nur zum Zwecke der Spam-Filterung an Dritte weitergegeben oder wenn dies für die technische Wartung der Website notwendig ist. Eine darüber hinausgehende Weitergabe an Dritte findet nicht statt, es sei denn, dies ist aufgrund anwendbarer Datenschutzbestimmungen gerechtfertigt oder ist die pv magazine gesetzlich dazu verpflichtet.

Sie können diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. In diesem Fall werden Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht. Andernfalls werden Ihre Daten gelöscht, wenn das pv magazine Ihre Anfrage bearbeitet oder der Zweck der Datenspeicherung erfüllt ist.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.