Kaco New Energy: Mehrere neue Blueplanet-Wechselrichter für Batteriesysteme und den dreiphasigen Betrieb

Der neue Wechselrichter von Kaco New Energy heißt Blueplanet gridsave 50.0 TL3-S. Das Gerät dient zum Beladen und Entladen von Batterien in Stromspeichern. Seine Stärke ist nach Angaben des Neckarsulmer Herstellers seine Vielseitigkeit. Systemintegratoren hätten große Freiheit bei der Auswahl der Batterietechnologie, der Anbindung an das übergeordnete Energie-Management-System und der Größe des Batteriespeichers.

Der bidirektionale Batteriewechselrichter mit einer Ausgangsleistung von 50 Kilowatt und einem Wirkungsgrad von 98,5 Prozent eigne sich vor allem für gewerbliche sowie große Stromspeicher. Er sei kompatibel sowohl mit Lithium-Ionen-Batterien als auch mit anderen marktüblichen Batterietypen. Der Blueplanet gridsave 50.0 TL3-S lasse sich auf der DC-Seite parallel betreiben, um mehrere Wechselrichter an eine einzige Batterie mit hoher Kapazität anzuschließen und ermögliche dadurch eine hohe Anlagenverfügbarkeit und Effizienz des Stromspeichers, heißt es bei Kaco.

Auch AC-seitig lasse sich der Batteriewechselrichter parallel schalten und zwar in unbegrenzter Anzahl. Dabei sitzt der Wechselrichter zwischen Batteriespeicher und Stromversorgungsnetz. Das Stromnetz könne das öffentliche Netz wie auch die Stromversorgung einer Kleinstadt oder einer Industrieanlage sein. Die Größe des Batteriespeichers ist Kaco zufolge für dezentrale Anwendungen bis in den Megawattbereich skalierbar.

Der Batteriewechselrichter wird durch ein externes Energiemanagementsystem gesteuert. Dazu kommuniziere er via Sunspec Modbus TCP mit verschiedenen Energiemanagementsystemen. Diese weit verbreitete Schnittstelle ermögliche den Einsatz einer großen Anzahl an Kontrollsystemen. Kaco will mit dem Blueplanet gridsave 50.0 TL3-S gezielt Systemintegratoren ansprechen, deren Lösungen Energieversorger, Verteilnetzbetreiber, EPC- und große Unternehmen beim Netzmanagement unterstützen.

Das Produkt wird auf der Energy Storage Europe in Düsseldorf am Stand 8BB03 vom 13.-15. März zu sehen sein und kann schon zuvor im pv magazine Webinar (s.o.) diskutiert werden.

Kleine Dreiphasige Wechselrichter

Ebenfalls neu sind die beiden dreiphasigen Wechselrichter Blueplanet 3.0 TL3 und 4.0 TL3. Bislang eröffnete Kaco mit dem Blueplanet 5.0 TL3 den Einstieg in die Welt der dreiphasigen Geräte. Die neuen Familienmitglieder mit geringeren Ausgangsleistungen von drei beziehungsweise vier Kilowatt Ausgangsleistung seien für die Märkte gedacht, in denen Photovoltaik-Anlagen ab dieser Größenordnung bereits auf drei Phasen anzuschließen sind, wie zum Beispiel in der Schweiz oder Österreich. Die neuen Wechselrichter seien aber genauso gut ausgestattet, wie die größeren Modelle, betont Kaco. Beide verfügten über zwei MPP-Tracker, die jeweils die gesamte DC-Leistung annehmen können. Sie starten ab 200 Volt anliegender Spannung und sollen stabil bis 950 Volt arbeiten. Datenlogger und Webserver seien wie üblich integriert. Alle drei Wechselrichter können wegen des Gehäuses in Schutzart IP65 auch außen installiert werden.